Verschiedenes

Wall Street Journal startet Tech-Blog

Frankfurt/Main (ots) – Neue Technologien wie Apps, Crowdfunding oder Cloud Computing stellen die Regeln von Gesellschaft und Wirtschaft auf den Kopf. Doch welche Entwicklung beeinflusst nun genau mein Business? Und muss ich wirklich jedes technische Detail kennen, um die erfolgskritischen Mechanismen zu verstehen? Die Antworten auf diese und viele andere Fragen liefert ab sofort WSJ.Tech, das neue Tech-Blog des Wall Street Journal Deutschland.

Wer in der Ökonomie des 21. Jahrhunderts erfolgreich sein möchte, muss auch die Technologien verstehen, die sie antreiben. “Mittelständische Zulieferer sollten heute wissen, warum der gebürtige Solinger Sebastian Thrun jüngst vom US-Magazin ‘Foreign Policy’ in die Top Ten der globalen Vordenker gewählt wurde – noch vor Bill Gates und Barack Obama”, sagt Technologie-Redakteur Stephan Dörner, der das Blog gemeinsam mit Jörgen Camrath schreiben und betreuen wird. Thrun ist Professor für künstliche Intelligenz und leitet die kostenlose Online-Universität Udacity. In den USA wird er wegen seiner Forschung zum selbstfahrenden Auto bereits in einem Atemzug mit Henry Ford genannt.

“Solche Geschichten zeigen, dass auch jenseits der IT-Riesen Apple, Amazon und Google eine internationale Perspektive unverzichtbar ist, um den Anschluss an die Zukunftstechnologien nicht zu verlieren”, sagt Knut Engelmann, Chefredakteur des Wall Street Journal Deutschland. “Wir spüren weltweit die wichtigsten Trends für unsere Leser auf und analysieren, welche Auswirkungen diese Entwicklungen auf ihr Business haben.”

WSJ.Tech (http://blogs.wallstreetjournal.de/wsj-tech/) ergänzt die bestehende Technologie-Berichterstattung des Wall Street Journal Deutschland, die von Korrespondententeams im Silicon Valley und anderen Technologie-Zentren in der ganzen Welt gespeist wird.

Neben Technik-Themen wie den neuesten Smartphones, Tablets und Apps geht es in WSJ.Tech auch um die mit ihnen einhergehenden Veränderungen im Management und in der Arbeitswelt. Darüber hinaus stellt WSJ Tech in der regelmäßigen Rubrik “Das Netz erklärt” die wichtigsten Begriffe aus der Tech-Welt vor – von “Klout-Score” über “Bashtagging” bis “HyperCycle”. Denn auch in der Businesswelt wird ein gewisser IT-Grundwortschatz immer wichtiger.

“Das Wall Street Journal ist weltweit für seine marktführende Technologieberichterstattung bekannt”, sagt Knut Engelmann. “Diesen hohen Anspruch wollen wir auch im deutschsprachigen Markt unterstreichen.”

Mit WSJ.Tech baut das Wall Street Journal Deutschland seine Berichterstattung über zentrale Zukunftsthemen der Wirtschaft weiter aus. In den letzten Monaten hat Deutschlands erste rein digitale Wirtschafts- und Finanzzeitung bereits sein Angebot mit regelmäßigen Kolumnen zu innovativen Entwicklungen im Bereich Alternativer Energien, Finanzinnovationen und in der deutschen Gründerszene erweitert.

“Seit unserem Start im Januar 2012 haben wir unser Angebot kontinuierlich verbessert und ausgebaut”, sagt Knut Engelmann. “Wer qualitativ hochwertige Wirtschafts- und Technologieberichterstattung mit internationaler Perspektive nicht missen möchte, ist bei uns hervorragend aufgehoben.” The Wall Street Journal Deutschland (WSJ.DE)

Das Wall Street Journal Deutschland (WSJ.de), die deutschsprachige digitale Ausgabe des Wall Street Journal, ging im Januar 2012 an den Start. Die Site ist auf allen digitalen Plattformen verfügbar, auf der Website, mobil, via Tablet-App und als mobile Website. WSJ.de bietet Lesern eine einzigartige Perspektive auf das globale Nachrichtengeschehen, angereichert mit fundierten Analysen und Hintergrundberichten über die wichtigsten Ereignisse auf dem heimischen Markt, sowie den Zugang zum gesamten Wall Street Journal Digital Network. Das Wall Street Journal unterhält insgesamt elf Newssites in acht Sprachen, darunter in Deutsch, Portugiesisch, Spanisch, Chinesisch, Japanisch und Koreanisch.

Orginal-Meldung: http://www.presseportal.de/pm/107423/2376160/wall-street-journal-startet-tech-blog/api

Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"