Wiesbaden. Das deutsche Gastgewerbe hat im August im Vergleich zum Vorjahresmonat deutlich weniger umgesetzt. Wie das Statistische Bundesamt am Freitag in Wiesbaden mitteilte, sanken die Erlöse nominal um 3,2 Prozent und real um 5,3 Prozent. Im Vergleich zum Vormonat war der Umsatz kalender- und saisonbereinigt nominal 0,1 Prozent niedriger und real unverändert.

Nach Angaben der Behörde erwirtschaftete das Beherbergungsgewerbe im August nominal 3,6 Prozent und real 6,2 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Die Umsätze im Gaststättengewerbe sanken um nominal 3,0 Prozent und real 4,8 Prozent. Die Caterer verzeichneten einen Umsatzrückgang von nominal 2,9 Prozent und real 4,9 Prozent. Von Januar bis August setzten die Gastgewerbeunternehmen nominal 4,2 und real 6,4 Prozent weniger um als im Vorjahreszeitraum.

ANZEIGE:
Veröffentlicht am: