UnternehmenVerschiedenes

TÜV Rheinland 2008 mit Umsatz- und Ergebnisrekord

Düsseldorf (ddp.djn). Der TÜV Rheinland hat das Vorjahr mit einem neuen Umsatz- und Ergebnisrekord abgeschlossen und will auch 2009 ungeachtet der Wirtschaftskrise weiter kräftig zulegen. Wie das Unternehmen am Mittwoch in Köln bilanzierte, durchbrach der Umsatz im Vorjahr die Milliardengrenze und legte gegenüber 2007 um zwölf Prozent auf 1,1 Milliarden Euro zu. Das Ergebnis vor Steuern kletterte um ein Fünftel auf 71,6 Millionen Euro. Für 2009 ist ein Umsatzplus von zehn Prozent angepeilt.

Den mit 90 Prozent größten Anteil des Wachstums konnte der TÜV Rheinland den Angaben zufolge aus eigener Kraft erwirtschaften. Nur zehn Prozent stammten aus Zukäufen. Stärker als in Deutschland mit einem Umsatzplus von 10,6 Prozent konnte das Unternehmen im Ausland mit einem Zuwachs von 14,6 Prozent zulegen. Damit stammten 40 Prozent des Geschäfts aus ausländischen Aktivitäten. Kerngeschäft ist an 490 Standorten in 61 Ländern die Prüfung und Zertifizierung von technischen Anlagen, Produkten und Dienstleistungen.

In Deutschland ist der TÜV Rheinland an bundesweit 150 Standorten präsent. Eine geplante Fusion mit dem TÜV Süd sei wegen der Bedenken des Bundeskartellamtes jetzt endgültig vom Tisch, hieß es.

Schlagwörter
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Back to top button