Verschiedenes

TÜV SÜD entwickelt Lösung zur Gebäudetechnik-Dokumentation

München (ots) – Mit der zunehmenden Technisierung von Gebäuden steigen auch die Haftungsrisiken und Instandhaltungsaufwände für Immobilienbetreiber. TÜV SÜD präsentiert auf der Münchener Expo Real erstmals ein einheitliches Dokumentationssystem zur Risiko- und Kostensteuerung bei der Gebäudetechnik. Vom 7. bis 9. Oktober 2013 informieren die Experten zudem über Nachhaltigkeitszertifizierungen nach BREEAM DE, die CO2-Bilanzierung von Gebäuden, den Marktreport Industrieimmobilien und das Lift-Betriebsmanagement (Halle C1, Stand 322).

Immobilienbetreiber, Property Manager und technische Dienstleister müssen eine Vielzahl von Wartungs- und Prüfpflichten erfüllen – beispielsweise bei Aufzügen, Brandschutz- oder Klimaanlagen. “Mit dem TÜV SÜD Objektbrief TGA haben wir dafür ein einheitliches Dokumentationssystem mit einem webbasierten IT-Tool entwickelt”, sagt Dr. Ulrich Klotz, Leiter der Division Real Estate Service & Infrastructure von TÜV SÜD. “Technische Anlagen und Baugruppen lassen sich so eindeutig und übersichtlich erfassen, kennzeichnen und katalogisieren.” Der TÜV SÜD Objektbrief TGA basiert auf bestehenden Hochbau-Normen und VDMA-Leitlinien. Er ist im Rahmen von Pilotprojekten mit renommierten Kooperationspartnern entstanden. Darunter sind der Projektentwickler FRANKONIA Eurobau AG aus Nettetal, der Facility Management-Dienstleister Gegenbauer Holding SE & Co. KG aus Berlin und der Branchenverband CAFM RING.

Quellenangabe: "obs/TÜV SÜD AG"
Quellenangabe: “obs/TÜV SÜD AG”

TÜV SÜD Objektbrief TGA – Schnittstelle zwischen Planung, Ausführung und Betrieb

“Das strukturierte Erfassen aller Bestandsdaten ist die Basis für das Dienstleistermanagement sowie die Risikobewertung von Objekten. Dadurch sind effiziente Lösungen möglich, die zugleich zur Qualitätssicherung und dem Werterhalt beitragen”, sagt Klaus Aengenvoort, Leiter AK-Technik des CAFM RING. Die Grundlage des TÜV SÜD Objektbriefs TGA wird im Rahmen von CAFM-Connect als offene Schnittstelle zur Verfügung gestellt und basiert auf einem international anerkannten und verbreiteten Standard. Hersteller von CAFM-Systemen und Datenerfassungstools sowie Immobilienbetreiber können diese im Rahmen geeigneter Softwaresysteme kostenfrei nutzen. CAFM-Connect ist eine Initiative des Branchenverbands CAFM RING mit dem Ziel herstellerübergreifend kompatibler Gebäudedaten-Software beim Computer-Aided Facility Management. Die Erfassung von Gebäudedaten im Format von CAFM-Connect ermöglicht einen verlustfreien Import und Export dieser Daten in die kompatiblen Softwaresysteme.

TÜV SÜD begleitet Unternehmen entweder bei der Datenerfassung und -strukturierung oder prüft und bestätigt in Audits, ob alle relevanten Informationen zu Anlagen und Prüfpflichten vorliegen. Immobilienbetreiber und FM-Dienstleister profitieren von einem transparenten Informationsaustausch und jederzeit abrufbaren aktuellen Daten. Dirk Otto, Regionalleiter bei Gegenbauer Facility Management: “Als technischer Dienstleister erleichtert uns das, die erforderliche hohe Datenqualität zu liefern, die dann von neutraler Stelle bestätigt werden kann.”

Solide Daten sind auch die zentrale Voraussetzung, wenn beispielsweise eine Due Diligence im Rahmen von Transaktionen benötigt wird. Dr. Ulrich Klotz von TÜV SÜD: “Der TÜV SÜD Objektbrief TGA bündelt unsere technische Kompetenz und schafft eine verbindliche Datengrundlage für den Gebäudebetrieb und die Immobilienbewertung.”

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"