Verschiedenes

So funktioniert Outsourcing für Startups

2022-01-13-Telefonservice
https://de.freepik.com/fotos/geschaeft‘>Geschäft Foto erstellt von tirachardz – de.freepik.com

Wer als One-Man-Show oder als kleines Team ein Unternehmen gründet, kann nicht von Anfang an alles selbst machen. Das ist auch nicht zielführend. Denn um in der Startphase mit seinem Projekt erfolgreich zu sein, ist es wichtig, sich auf seine Stärken und das Kerngeschäft zu konzentrieren. Andere Aufgaben sind bei Spezialisten besser aufgehoben, die davon wesentlich mehr Ahnung haben und den Job wesentlich besser erledigen können.

Virtuelle Assistenz

Für allgemeine administrative Aufgaben und für den Telefonservice empfiehlt sich Unterstützung in Form eines virtuellen Assistenten. Sein Job ist es in erster Linie, die To-Do-Liste des Kernteams so kurz wie möglich zu halten. Sobald die Liste unübersichtlich wird, sollten die Aufgaben an ihn delegiert werden. Darüber hinaus übernimmt er die Koordination mit anderen Auftraggebern von ausgelagerten Leistungen und überwacht deren Fortschritt.

Wer beim Telefonservice noch einen Schritt weitergehen möchte, kann damit auch eine Agentur beauftragen, die einen 24/7-Telefondienst anbietet. Schließlich könnte es ein entscheidender Vorteil gegenüber Mitbewerbern sein, wenn der eigenen Kundenservice rund um die Uhr erreichbar ist. Allerdings sollte dafür auch die Qualität der telefonischen Auskünfte passen. Das funktioniert, indem die Mitarbeiter auf die wichtigsten wiederkehrenden Anfragen geschult werden.

Marketing und strategische Partner

Dass die Buchhaltung, die Steuerberatung und das Lohnbüro ausgelagert werden können, ist mittlerweile jedem Unternehmer hinlänglich bekannt. Während die meisten Startups hier keine Scheu haben, sieht das bei Marketing-Aufgaben wesentlich anders aus. Denn diese werden gerade in der Startphase nur ungern aus der Hand gegeben.

Deshalb empfiehlt es sich, zwar die strategische Ausrichtung selbst zu übernehmen, für die praktische Umsetzung jedoch ein Team an kompetenten Freelancern aufzubauen, die zum einen grafische Aufgaben übernehmen und zum anderen die sozialen Medien betreuen können.

Ganz wichtig ist die Suche nach strategischen Partnern, die von Anfang an in den Herstellungsprozess von Produkten integriert werden. Dazu gehören unter anderem die Hersteller von Verpackungen und Füllmaterial sowie ein Fulfillment-Anbieter, der nicht nur den Versand bei Bestellungen übernimmt, sondern sich auch um Retouren und Reklamationen kümmert.

Eine Webseite und ein Online-Shop sind heute zwar schnell erstellt, für den professionellen Auftritt empfiehlt sich jedoch auch hierfür ein kompetenter Partner, der auch entsprechendes Know-how zu Themen wie Keywords und Suchmaschinenoptimierung (SEO) einbringt.

Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"