PolitikVerschiedenes

Teilbetrag der Sachsen-LB-Bürgschaft offenbar bald fällig

Dresden (ddp.djn). Ein erster Teilbetrag der Landesbürgschaft für die Sachsen LB wird offenbar in Kürze fällig. Das Finanzministerium teilte am Dienstagabend in Dresden mit, dass zwei entsprechende Anträge vorlägen. Die Summe belaufe sich insgesamt auf weniger als eine Million Euro. Sollte die Prüfung ergeben, dass ein Garantiefall vorliege, werde der entsprechende Betrag frühestens Ende Juni gezahlt.

Nach Informationen der in Dresden erscheinenden «Sächsischen Zeitung» (Mittwochausgabe) handelt es sich bei der fraglichen Summe um 921 000 Euro. Das Ministerium bestätigte dies nicht, sondern kündigte an, die Öffentlichkeit zu informieren, «sobald Termin und Umfang der möglichen Garantieziehungen feststehen».

Die Sachsen LB war nach ihrem Niedergang 2007 in einem Notverkauf an die Landesbank Baden-Württemberg gegangen. Dafür übernahm Sachsen eine Landesbürgschaft in Höhe von 2,75 Milliarden Euro. Das Ministerium hält nach eigenen Angaben an seiner Prognose vom Jahresbeginn fest, wonach es in diesem Jahr Ausfälle in Höhe eines «mittleren zweistelligen Millionenbetrags» geben werde.

Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"