Verschiedenes

Tagesgeld weiter attraktiv

Hambühren (ots) – Tagesgeldvergleich.com sieht weiterhin gutes Rendite-Risiko-Verhältnis bei Tagesgeld

Nach der EZB-Leitzinssenkung auf 0,75% schreiben sich die Redaktionen der Wirtschaftszeitungen die Finger wund über die niedrigen Kapitalmarktzinsen. Tenor: “EZB treibt Sparer in die Verzweiflung” (Handelsblatt). Tagesgeldvergleich.com sieht aktuell keinen Grund für das Gejammer um das Tagesgeld. Fest steht, bisher hat noch keiner der führenden Tagesgeld Anbieter die Zinsen reduziert. Zinssenkungen werden sicherlich kommen, dürften sich aber in Grenzen halten, die Absenkungen werden sich zwischen 0,1 und 0,3% bewegen.

Der vielfach beschworene absolute Kaufkraftverlust des Kapitals stimmt nicht. Berechnungen mit einem Durchschnittszins bei Tagesgeld von 1,3% und einer Inflationsrate von 2,0% (Durchschnittswert 2012) sind legitim, gehen aber am Kern vorbei. In unserer Informationsgesellschaft braucht sich niemand mit Durchschnitzzinssätzen zufriedenzugeben, wer sein Kapital der Bank für Niedrigzinsen zur Verfügung stellt, ist selbst schuld. Mit einer Sucheingabe bei Google unter “Tagesgeld Vergleich” und einem Klick weiter werden auf http://www.tagesgeldvergleich.com/anbieter-vergleichen.html gleich 10 Banken aufgelistet, die Tagesgeld Zinsen über 2% anbieten. Der Marktführer MoneYou bietet immerhin 2,5%. Da bleibt auch nach Abzug der Inflationsrate die Kaufkraft der Einlage erhalten, vor Steuern. Nach Steuern ergibt sich eine negative Rendite von 0,13%.

Was sicherlich kein Rendite-Schlaraffenland für Anleger, aber auch keine Grund zur Verzweiflung ist. In Anbetracht, dass der Dax heute auf dem Niveau von 2000 steht und 10 jährige Bundesanleihen aktuell noch 1,6% Rendite bringen, ist Tagesgeld im Portfolio durchaus eine vernünftige Geldanlage (statistische Auswertung der aktuellen Tagesgeld Zinsen auf http://www.tagesgeldvergleich.com/tagesgeldzinsen.html). Sparer, die seit 2000 mit einem Teil ihres Geldes in Tagesgeld oder Festgeld investiert waren, konnten mit Gelassenheit eine durchaus akzeptabel Rendite bei sehr geringem Risiko erwirtschaften. Kaum eine Geldanlage als Tagesgeld weißt zurzeit ein besseres Rendite-Risiko-Verhältnis auf. Dazu kommen hohe Liquidität und Sicherheit, die in der Finanzmarktkrise als wesentliche Kriterien einer Geldanlage gelten. Da mit weiteren Leitzinssenkungen zu rechnen ist, wählen vorausschauende Anleger Tagesgeld Angebot mit Zinsgarantie. Hier sind feste Zinssätze bis zu 36 Monate möglich.

Orginal-Meldung: http://www.presseportal.de/pm/105879/2285535/tagesgeld-weiter-attraktiv/api

Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"