Verschiedenes

Steigende Stromkosten im Rechenzentrum zwingen Mittelstand zum Umdenken

Hamburg (ots) – IT-Kosten drohen für mittelständische Unternehmen in Deutschland zunehmend zur Last zu werden. Der Grund: Beim Betrieb eines eigenen Rechenzentrums ist inzwischen allein der Stromverbrauch für 60 Prozent der Ausgaben verantwortlich – Tendenz steigend. Gleichzeitig verursachen Wartung und Pflege der Infrastruktur sowie die kontinuierliche Erneuerung der Sicherheitsstandards immer höhere Kosten, die es zu stemmen gilt. Diese Rahmenbedingungen erhöhen die Attraktivität der Verlagerung bisher selbst betriebener Landschaften an einen spezialisierten Cloud-Dienstleister. Eine aktuelle Marktanalyse der Unternehmensberatung PUTZ PARTNER ergibt ein durchschnittliches Kostensenkungspotenzial von 20 Prozent bei Nutzung von Cloud-Services.

“Der Betrieb von IT-Services bei externen Dienstleistern über das Internet – also Cloud-Computing – entwickelt sich sprunghaft schnell zum Zukunftsmodell”, sagt Hartmut Wienegge, Managementberater bei PUTZ PARTNER. “Prognosen zufolge wird das Marktvolumen dieser Dienste von derzeit rund einer Milliarde Euro in den kommenden fünf Jahren auf das Achtfache steigen. Die hoch spezialisierten Rechenzentren externer Dienstleister stellen automatisch die jeweils neuesten Sicherheits- sowie Hard- und Softwarestandards zur Verfügung und befreien die Auftraggeber dabei über Skaleneffekte von den galoppierenden Energiekosten. Spätestens die nächste Investitionswelle im Zuge der Umstellung auf Green-IT wird das Energiekostenthema und damit verbunden die Lösungsansätze von Cloud-Computing bei den Entscheidern auf die Agenda setzen.”

Besonderes Augenmerk gilt allerdings der Auswahl des Cloud Computing-Anbieters. Denn mit der Auslagerung ist auch der Transfer sensibler Daten verbunden, den es abzusichern gilt. Mittlerweile verfügen globale Anbieter wie IBM, Deutsche Telekom, BT (Germany) und auch mittelständische Dienstleister vor Ort wie z.B. die Hamburger Unternehmen Uptime und die Info AG über ausgereifte Angebote, die der besonderen Sensibilität der Datenauslagerung Rechnung tragen.

Die Entwicklung des Cloud Computing und weitere Hintergründe rund um die neuesten IT-Entwicklungen werden am 10. und 11. Februar auf den Hamburger IT-Strategietagen 2011 vorgestellt. Über die PUTZ PARTNER Unternehmensberatung AG Die PUTZ PARTNER Unternehmensberatung AG mit rund 100 Mitarbeitern steht seit der Gründung im Jahr 1989 für Eigenständigkeit, eine kontinuierliche Unternehmensentwicklung sowie den Beratungsansatz “Viel Erfahrung. Bessere Lösungen”. Den erfahrenen Managementberatern mit durchschnittlich 15 Jahren Berufspraxis gelingt es, mit einer Kombination aus konzeptionellen Fähigkeiten und persönlicher Führungserfahrung tragfähige individuelle Kundenlösungen zu konzipieren und umzusetzen. Die Nachhaltigkeit der Projekterfolge ist Grundlage langjähriger Kundenbeziehungen. PUTZ PARTNER unterstützt Kunden in der Top-Management-Beratung, dem Management komplexer Projekte sowie dem Management auf Zeit. Das Unternehmen zählt 10 der DAX 30-Unternehmen zu seinen Kunden.

Orginal-Meldung: http://www.presseportal.de/pm/70501/1762778/putz_partner_unternehmensberatung_ag/api

Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"