Verschiedenes

Spieletauglichkeit: Aktuelle Notebook-Generation holt gegenüber Desktop-PCs deutlich auf

München (ots) – Mehr Leistung für weniger Geld

Notebooks hatten zu Recht lange den Ruf, Desktop-PCs in punkto Leistung um wenigstens eine Generation hinterherzuhinken. Bei der neuen Notebook-Generation kündigt sich jedoch eine Trendwende an, wie das Magazin “GameStar Hardware” in seiner neuen Ausgabe (02/2011, EVT 7.3.) berichtet. Der Grund liegt unter anderem darin, dass sich die Leistungsfähigkeit der Hardware derzeit weit schneller entwickelt als die Ansprüche der Spiele-Software. Für ungetrübtes Spiele-Vergnügen – wenn auch nicht immer mit maximalen Details – ist es ausreichend, wenn schnelle Notebooks zwischen 50 bis 70 Prozent der Leistung eines Spiele-PCs erreichen.

Ein weiterer wichtiger Aspekt, die Notebooks für Spiele-Fans attraktiver machen, ist das Thema Anschaffungskosten: Während vor zwei Jahren die ersten wirklich spieletauglichen Notebooks mindestens 1.500 Euro kosteten, gibt es in der neuen Notebook-Generation entsprechend geeignete Geräte bereits knapp unter 1.000 Euro. In seiner neuen Ausgabe hat “GameStar Hardware” zehn besonders interessante Notebooks für Spieler zwischen 800 und 1.800 Euro getestet.

Über “GameStar Hardware”: Die Heftreihe des PC-Spielemagazins “GameStar” aus dem Hause IDG Entertainment Media widmet sich alle drei Monate einem speziellen Thema und zeigt, worauf es bei der Spiele-Hardware wirklich ankommt.

Orginal-Meldung: http://www.presseportal.de/pm/6577/2003135/idg_gamestar_pc_spiele_zeitschrift/api

Schlagwörter
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Das könnte auch interessieren
Close
Back to top button