Verschiedenes

SOS-Kinderdorf-Stiftung schüttet über 155.000 Euro aus

München (ots) – Immer mehr Menschen in Deutschland haben den Wunsch, benachteiligten Kindern und Jugendlichen nachhaltig Gutes zu tun. Dies verdeutlicht die Jahresbilanz der SOS-Kinderdorf-Stiftung. Im Vergleich zum Geschäftsjahr 2009 ist das Dachkapital der Stiftung im Jahr 2010 um 58 Prozent auf insgesamt 10,4 Millionen Euro gewachsen. Viele Zustifter unterstützten mit ihrem Kapital die benachteiligten Kinder, Jugendlichen und behinderten Menschen, die von SOS-Kinderdorf betreut werden. Neben den Zustiftungen, die im Dachkapital angelegt werden, verzeichnete die SOS-Kinderdorf-Stiftung Ende 2010 zudem 8,3 Millionen Euro von 38 Treuhandstiftungen. Damit haben sich auch die rechtlich unselbstständigen Stiftungen, die sich unter dem Dach der SOS-Kinderdorf-Stiftung gegründet haben, vermehrt. 2009 waren es noch 32 mit insgesamt 5,85 Millionen Euro. “Wir freuen uns sehr, dass wir Jahr für Jahr gesund und konstant wachsen”, so Petra Träg aus der Geschäftsführung der SOS-Kinderdorf-Stiftung. “In diesem Jahr haben wir schon einen weiteren großen Sprung gemacht. Seit Januar hat sich unser Dachkapital durch Zustiftungen weiter erhöht und beläuft sich aktuell auf 13,1 Millionen Euro mit über 500 Zustiftern. Dazu zählen wir heute 41 Treuhandstiftungen mit 10,5 Millionen Euro Kapital.”

155.000 Euro unterstützen 3 Bereiche: Kinder, Bildung, Nothilfe

Die Erträge aus dem Kapital der Treuhandstiftungen werden zweckgebunden für die von den Stiftern begünstigten SOS-Kinderdorf-Einrichtungen oder -Projekte ausgegeben. Die erwirtschafteten Erträge aus dem Zustiftungskapital der Dachstiftung hingegen werden jährlich strategisch für drei Schwerpunkte eingesetzt: Kinder, Schul- und Berufsausbildung sowie Hilfe für Notfälle. Dieses Jahr stehen der Stiftung hierfür rund 155.000 Euro zur Verfügung. Über die Verteilung der Mittel stimmen sich Petra Träg und der dreiköpfige Vorstand der SOS-Kinderdorf-Stiftung mit großer Sorgfalt ab. Im Schwerpunkt Kinder, dem Herzstück der SOS-Kinderdorf-Arbeit, freuen sich die Kinder in den SOS-Kinderdörfern Schleswig-Holstein und Lippe über neue Spielgeräte auf den Außenspielplätzen. Ferner kann das Mütter- und Kindertageszentrum Neuaubing bei München die offenen Angebote mit einem Musik-Workshop ausbauen. Finanziert wird dazu eine Musiktherapeutin sowie Trommeln und andere Musikgeräte. Ziel ist, die soziale Kompetenz der Teilnehmer jeder Altersstufe und Nationalität zu fördern. Denn wer Teil eines “Orchesters” ist, darf nicht gegeneinander spielen, er muss den anderen hören, seinen Rhythmus aufnehmen und antworten. Ein weiterer Betrag kommt dem SOS-Kinderdorf in Namibia zugute, das damit Spielgeräte und andere notwendige Gebrauchsgegenstände für die von ihnen betreuten Kinder und Jugendlichen anschaffen kann.

Im Schwerpunkt Schul- und Berufsausbildung hat sich die SOS-Kinderdorf-Stiftung entschieden, einer Jugendlichen, die von den SOS-Jugendhilfen Nürnberg-Fürth-Erlangen betreut wird, Nachhilfestunden in Mathematik zu finanzieren. Ziel dabei ist, eine möglichst gute Abiturnote zu erreichen, um damit das Wunschstudium absolvieren zu können. Vor dem Hintergrund, dass die meisten von SOS-Kinderdorf betreuten Jugendlichen zum Schulabschluss motiviert werden müssen und nur selten ein Gymnasium besuchen, ist dies eine besondere Leistung. Zudem unterstützt die SOS-Kinderdorf-Stiftung einen Auszubildenden im SOS-Berufsausbildungszentrum Nürnberg. Er hat gerade die Prüfung zum Holzwerker erfolgreich bestanden. Jetzt geht es ins 3. Lehrjahr, das er 2012 als Schreiner abschließen wird. Und ein weiterer Betrag kommt dem SOS-Berufsausbildungszentrum Berlin für die Kindernotbetreuung zugute, die sicherstellt, dass die Kinder von Auszubildenden betreut werden, wenn diese niemand anderen dafür haben, und die jungen Menschen so ihrer Ausbildung nachgehen können.

Im Schwerpunkt Nothilfe setzt die SOS-Kinderdorf-Stiftung einen Teil der Ausschüttung für die Unterstützung und Betreuung der von der Flut betroffenen Kinder und Jugendlichen in Pakistan ein.

Über die SOS-Kinderdorf-Stiftung

Die SOS-Kinderdorf-Stiftung ist eine rechtlich eigenständige, gemeinnützige Stiftung des bürgerlichen Rechts. 2003 unter dem Dach des SOS-Kinderdorf e.V. gegründet, ist ihr Ziel, die Arbeit des SOS-Kinderdorf e.V. im In- und Ausland zu unterstützen. Die Mittel des Stiftungskapitals kommen damit den benachteiligten Kindern und Jugendlichen sowie Menschen mit Behinderungen, die in den SOS-Kinderdorf-Einrichtungen betreut werden, zugute. Derzeit fördern 41 Treuhandstiftungen, die unter dem Dach der SOS-Kinderdorf-Stiftung gegründet wurden, und über 500 Zustifter mit ihrem Kapital nachhaltig die Projekte von SOS-Kinderdorf. www.sos-kinderdorf-stiftung.de

Orginal-Meldung: http://www.presseportal.de/pm/71065/2081758/dachstiftungskapital-in-2010-um-ueber-50-gewachsen-sos-kinderdorf-stiftung-schuettet-ueber-155-000/api

Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Das könnte auch interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"