Verschiedenes

Software-Initiative gründet Deutsches Forum für Softwarequalität

Ottobrunn bei München (ots) –

– Ziel des neuen Expertengremiums ist es, milliardenschwere

Investitionen von Wirtschaft und öffentlicher Hand in

Computersoftware langfristig zu sichern

– 45-jähriger IT-Experte Dr. Christoph Zimmermann zum Vorsitzenden

des neuen SID-Forums ernannt

– Bildmaterial in abdruckfähiger Qualität unter: Tel.: 0611 /

973150, Fax: 0611 / 71 92 90 oder E-Mail: [email protected]

Unter dem Dach der Software-Initiative Deutschland e.V. (SID) hat das “Deutsche Forum für Softwarequalität” seine Arbeit aufgenommen. Das neue Expertengremium will vor allem auf Probleme bei der Softwarequalität hinweisen, deren Ursachen aufzeigen und Lösungswege ausarbeiten. Ziel ist es, milliardenschwere Investitionen von Wirtschaft und öffentlicher Hand in Computersoftware langfristig zu sichern. Zum Vorsitzenden des neuen Forums wurde der deutsche IT-Experte Dr. Christoph Zimmermann ernannt. Der 45-jährige Manager bleibt in Personalunion Geschäftsleiter der Software Improvement Group Deutschland (SIG, www.sig.eu).

In Punkto Softwarequalitätsmanagement wird das Expertengremium laut Zimmermann verstärkt Aufklärungsarbeit bei Unternehmen und Behörden leisten und Maßnahmen zur Zukunftssicherung ergreifen. Geplant sind neben Analysen vor allem die Herausgabe von Arbeitspapieren mit konkreten Handlungsanweisungen und die Durchführung von Studien. Darüber hinaus arbeitet das SID-Forum in Kooperation mit Softwarefirmen bereits an Werkzeugen zur Softwareanalyse. Damit soll den Unternehmen und Behörden ein wichtiges Hilfsmittel bereit gestellt werden, um das operationelle Risiko senken und zu signifikanten Kosteneinsparungen erzielen zu können.

Die Software-Initiative Deutschland (SID) wurde gegründet, um auf die wachsende Bedeutung von Software in immer mehr beruflichen und privaten Lebensbereichen aufmerksam zu machen. Sie versteht sich als Diskussionsforum der Fachleute und hat zudem die Aufklärung der Verbraucher über den Nutzen und die Gefahren von Software zum Ziel. Einerseits geht es darum, die auf ca. 2 Billionen Euro geschätzten Investitionen der Verbraucher, der Wirtschaft und der öffentlichen Hand in Computersoftware zu sichern. Andererseits steht die Entwicklung und Verbreitung neuer Software von Internetportalen über Social Media bis hin zu AppStores für Smartphones im Mittelpunkt. In allen Fällen kommt der Qualität der Softwareentwicklung eine Schlüsselrolle zu.

Orginal-Meldung: http://www.presseportal.de/pm/56904/2047851/software_initiative_deutschland/api

Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"