Verschiedenes

So sparst du Zeit beim Online Banking

Im Jahr 2020 haben mehr als 65% der deutschen Bevölkerung ihre Zahlungen durch Online Banking getätigt. Noch vor 5 Jahren lag dieser Wert noch unter 50%. Die Menschen bevorzugen den einfachen Zugang zu ihrem Geld. Dies gilt nicht nur für Privatpersonen. Denn ein einfaches Banking Erlebnis bietet Unternehmern Unterstützung und sorgt für eine maximale Zeitersparnis im Alltag.

Geringe Kosten

Insbesondere bei Kunden mit einem GmbH Geschäftskonto werden tagein tagaus eine Vielzahl von Überweisungen, Lastschriften, Einzahlungen, Gebühren und Rücklastschriften verbucht. Einige Banken profitieren davon, indem sie von jeder Transaktion eine Gebühr verlangen. Online-Banken hingegen bieten diesen Service weitaus kostengünstiger an.

Auch die Kosten für Kontoauszüge und Überweisungsträger aus Papier entfallen. Die Zustellung der digitalen Unterlagen in das Online Postfach ist kostenlos. Darüber hinaus können die erforderlichen Dokumente dem Steuerberater am Jahresende mit wenig Aufwand übermittelt werden.

Transaktionen sind rund um die Uhr möglich

Bereits der Schritt ein Geschäftskonto zu eröffnen erfolgt in wenigen Minuten online – zu jeder Zeit. Statt sich vor Ort in diversen Beratungsgesprächen die verschiedenen Konditionen erklären zu lassen, können die Konditionen bequem von Zuhause aus verglichen werden. Online-Banking ermöglicht Personen mit einem privaten Girokonto und Unternehmern rund um die Uhr Transaktionen vorzunehmen. Ob Daueraufträge oder Termingeschäfte – der Besuch der weit entfernten Filialbank entfällt.

Das digitale Konto gibt jederzeit detaillierte Informationen über den finanziellen Spielraum gegenüber Kontoinhaber, Finanzamt und Geschäftspartnern preis. Ein großer Vorteil für eine flexible Liquiditätsplanung. Starre Öffnungszeiten von Filialen sind vor allem für Selbstständige hinderlich. Werden kurzfristige Investitionen notwendig, sollten Geldinstitute auch am Wochenende verfügbar und in der Lage sein einen Kredit auszugeben oder das Dispo zu erhöhen.

Transparente Konteneinsicht

Menschen bevorzugen den einfachen Zugang zu ihrem Geld. Online Banking steht dabei hoch im Kurs und sorgt für eine maximale Zeitersparnis.
Die Finanzen von Überall aus managen – ganz einfach möglich mit Online-Banking Bildquelle: Gerd Altmann auf pixabay.de

Tabellen und Überweisungsalarme minimieren den Aufwand von monatlichen Reportings und sorgen für eine effiziente Zeitersparnis in der Buchhaltung. Denn eine ständige Kostenkontrolle ist nur möglich, wenn zu jedem Zeitpunkt auf das Konto zugegriffen werden kann. Vorlagen zur Budgetplanung und Rechnungsberichten nehmen Unternehmern die Last von den Schultern, sodass sie sich auf das Wesentliche, ihr eigenes Business, konzentrieren können. Darüber hinaus gibt es von iPhone bis hin zum Laptop für so gut wie alle mobilen Endgeräte das passende digitale Produkt. Zahlungsströme jederzeit freigeben – kein Problem!

Neben der Integration von Diensten wie PayPal und Apple Pay, ermöglichen viele Anbieter auch die Anbindung von Buchhaltungsprogrammen und Fakturierungstools in das Geschäftskonto. Sogar die direkte Übermittlung in DATEV und das Finanzamt ist machbar.

Digitales Belegmanagement

Vorbei ist die Zeit der langwierigen Zettelwirtschaft und Ablagen. Mit dem Feature der Belegspeicherung können Quittungen, Belege und Rechnungen in Sekundenschnelle mit dem Smartphone gescannt, digitalisiert, kategorisiert und entsprechend der Bilanz abgelegt werden. Moderne Technik und künstliche Intelligenz unterstützen auch hierbei mit Vorschlägen zur automatischen Zuordnung.

Besitzt man für ein Konto mehrere Karten können diese verschiedenen Mitgliedern oder Projekten direkt zugeordnet, mit Notizen versehen und entsprechend abgerechnet werden. Inhaber behalten so einen tagesaktuellen Überblick über Spesen und betriebliche Ausgaben.

Sichere Zahlungsströme

Vor einigen Jahren gab es noch zahlreiche Sicherheitsbedenken gegenüber der Ausführung von Online Zahlungen. Doch die bekanntesten Missbrauchsfälle ereignen sich noch immer mit EC- und Kreditkarten. Der größte Risikofaktor ist der Mensch selbst, bei einem unachtsamen Umgang mit den Passwörtern.

Mithilfe einer Zwei-Faktor-Authentifizierung durch eine TAN (Transaktionsnummer) oder den Scan der Face-ID erfolgt eine verifizierbare Legitimation der einzelnen Anweisungen. Die richtige Bank sollte Limits für Transaktionen nach dem individuellen Kundenwunsch vergeben. Im Falle eines unbefugten Kontozugriffs kann der Schaden immerhin begrenzt werden. Im Cockpit können alle vergebenen Karten verwaltet und bei Bedarf mit einem Klick gesperrt werden.

Steuern leicht gemacht

Das Geschäftsjahr verlief erfolgreich und auf dem Konto ist ein großes Plus verzeichnet. Doch eines wurde vergessen – die Zahlung der Steuern.

Es ist eine Option, dem Steuerberater die relevanten Unterlagen am Ende eines jeden Monats digital zukommen zu lassen. Eine andere ist die direkte Berechnung der Steuer durch eine Integration im Geschäftskonto. Noch während Ausgaben getätigt und Einnahmen verbucht werden, wird die Steuerlast abgezogen und auf einem separaten Konto hinterlegt.

Keine bösen Überraschungen mehr am Ende des Jahres. Gibt man dem Steuerberater einen Gastzugang, kann dieser sich alle notwendigen Informationen in Eigenregie beschaffen. Das spar Zeit und Nerven.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Zeige mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"