MobilTop-ThemaVerschiedenes

SKODA gewinnt in Deutschland weitere Marktanteile

Weiterstadt (ots) – Marktanteil stieg im September auf den Rekordwert von 6,5 Prozent – Tschechische Traditionsmarke entwickelt sich deutlich besser als der Markt – Imelda Labbé: Weitere Absatzimpulse durch Rapid Spaceback und überarbeiteten Yeti

Quellenangabe: "obs/Skoda Auto Deutschland GmbH"
Quellenangabe: “obs/Skoda Auto Deutschland GmbH”

SKODA erlebte in Deutschland einen Goldenen September: Der Automobilimporteur erzielte im zurückliegenden Monat einen Rekord-Marktanteil von 6,5 Prozent (Vorjahresmonat: 6,1 Prozent). Dies entspricht 16.137 Neuzulassungen (Vorjahresmonat: 15.236). Während der Pkw-Gesamtmarkt einen Rückgang von 1,2 Prozent hinnehmen musste, stiegen die September-Neuzulassungen von SKODA gegenüber dem Vorjahresmonat um 5,9 Prozent.

“SKODA ist in Deutschland nach wie vor sehr gut unterwegs. Unsere neuen Produkte werden von unseren Kunden hervorragend angenommen. Dadurch konnten wir unsere Position als stärkster Importeur in Deutschland massiv ausbauen und zu den Volumenmarken deutlich aufschließen”, freut sich Imelda Labbé, Sprecherin der Geschäftsführung von SKODA AUTO Deutschland.

Ebenso positiv wie für den September fällt die Bilanz für die tschechische Traditionsmarke in Deutschland für die ersten drei Quartale 2013 aus. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum stiegen die Neuzulassungen von 113.696 auf 116.232 Automobile. Das entspricht einem Plus von 5,2 Prozent. Der Pkw-Gesamtmarkt notierte im selben Zeitraum ein Minus von sechs Prozent. Auch beim Marktanteil erzielte SKODA einen deutlichen Zuwachs. Er nahm von 4,8 auf 5,2 Prozent zu.

In der Neuzulassungsstatistik behauptete SKODA im September seinen siebten Platz. Besonders gefragt waren im September die SKODA Modelle Octavia* und Fabia*. Sie führten die Rangliste der beliebtesten Importmodelle erneut an.

“Bis zum Jahresende wird unsere Marke in Deutschland endgültig in die Liga der etablierten Volumenmarken aufgestiegen sein”, kündigt Imelda Labbé an. “Erstmals in der Geschichte von SKODA wollen wir einen Marktanteil von mehr als fünf Prozent erzielen.” Dies entspräche rund 150.000 Neuzulassen (Vorjahr: 147.197). Weitere Absatzimpulse erwartet Labbé von der Markteinführung des neuen SKODA Rapid Spaceback* am 19. Oktober sowie vom überarbeiteten Yeti, der ab Dezember in den Verkaufsräumen der SKODA Vertriebspartner stehen wird.

* Verbrauch nach Verordnung (EG) Nr. 715/2007; CO2-Emissionen und CO2-Effizienz nach Richtlinie 1999/94/EG. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen, spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem “Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen” entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen (www.dat.de), unentgeltlich erhältlich ist.

Octavia: Kraftstoffverbrauch innerorts 8,4-4,6 (l/100km), außerorts

5,7-3,3 (l/100km), kombiniert 6,7-3,3 (l/100km), CO2-Emission

kombiniert 149-87 (g/km), Energie-Effizienzklasse D-A

Fabia: Kraftstoffverbrauch innerorts 8,0-4,1 (l/100km), außerorts

5,2-3,0 (l/100km), kombiniert 6,2-3,4 (l/100km), CO2-Emission

kombiniert 148-89 (g/km), Energie-Effizienzklasse E-A+

Rapid Spaceback: Kraftstoffverbrauch außerorts 4,8 – 3,4 (l/100km),

innerorts 8,0 – 4,5 (l/100km), kombiniert 5,8 – 3,8 (l/100km),

CO2-Emission kombiniert 134 – 99 (g/km), Effizienzklasse D – A

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"