Verschiedenes

Sercos – der universelle Automatisierungsbus

Mit Sercos International einen zuverlässigen und innovativen Partner an seiner Seite im Bereich der Automatisierung und Echtzeit-Kommunikation.

Die offene und herstellerunabhängige Technologie zählt zu den führenden Automatisierungsbussen und wird seit rund 25 Jahren in vielen Industrien eingesetzt. Dazu gehören neben den großen Bereichen Maschinenbau und Elektrotechnik, die Verpackungs- und Druckindustrie, der Werkzeugmaschinenbau, die Kunststoffmaschinenfertigung sowie Robotik und Automation. Mehr als 4 Millionen Echtzeitknoten sind in über 500.000 Anwendungen im Einsatz.
Sercos ist ein offener, internationaler Standard (IEC 61784, IEC 61158, IEC 61800-7), der dank lückenloser Rückwärtskompatibilität Investitionen langfristig absichert.

Anspruchsvolle Anwendungen, die ein hohes Maß an Geschwindigkeit und Präzision erfordern, profitieren besonders von der Sercos Technologie, die mit Fast Ethernet 100 Mbit/s Voll-Duplex bietet. Kurze Laufzeiten im Netzwerk – zum Beispiel dank des Summenrahmenverfahrens, der „On-the-fly“ Verarbeitung und der direkten Querkommunikation – tragen ebenfalls zu einer hohen Geschwindigkeit und Effizienz bei.

Quelle: Archivbild ARKM
Quelle: Archivbild ARKM

Sercos Geräte lassen sich schnell und leicht konfigurieren und in Betrieb nehmen. Die Verkabelung ist denkbar einfach, denn Anwender müssen weder die physische Reihenfolge der Geräte noch die Reihenfolge der Anschlüsse an die beiden Sercos Ports beachten. Ebenso einfach ist die Wartung, denn die Geräte und die Position werden innerhalb der Topologie automatisch erkannt.

Da sich die Sercos Technologie durch eine hohe Verlässlichkeit auszeichnet, werden Maschinenausfallzeiten minimiert. Die redundante Datenübertragung gewährleistet eine hohe Maschinen- und Anlagenverfügbarkeit wie auch die Synchronisation mit einer Genauigkeit weit unter einer Mikrosekunde, die eine deterministische und synchrone Kommunikation gewährleistet. Im Falle eines Kabelbruchs oder Geräteausfalls wird dieser innerhalb von 25 μs entdeckt, wodurch ein Datenverlust von höchstens einem Zyklus entsteht. Widerstandsfähige Kabel aus Kupfer oder Lichtleiter tragen ebenfalls zu der Verlässlichkeit bei.

Alle auf Ethernet basierenden Protokolle (einschließlich TCP/IP-Kommunikation) können zeitgleich mit Echtzeitdaten über dasselbe Kabel übertragen werden, so dass der Automatisierungsbus auch durch seine Durchgängigkeit besticht. Dazu trägt auch das Hot-plugging ohne Beeinträchtigung der Echtzeit und der Synchronisation bei, ebenso wie die optimierte Bandbreitennutzung mittels Summenrahmen- und Multiplexing-Verfahren.

Sercos energy ermöglicht Anwendern die wirtschaftliche Nutzung des Automatisierungsbusses. Bei voller Produktivität unterstützt die Technologie die Energieeinsparung, indem beispielsweise Komponenten durch Maschinensteuerungen in den Ruhezustand versetzt werden können. Die schnelle und effiziente Datenübertragung ermöglicht kürzere Taktzeiten und eine höhere Ausbringung.

Die Technologie bietet flexible Netzwerk-Topologien wie z. B. Ring-, Linien- und Stern-/Baumstruktur, sowie eine umfangreiche Auswahl an Geräteprofilen für alle Arten von Automatisierungsgeräten.

Der Sicherheitsaspekt kommt ebenfalls nicht zu kurz: Sicherheitsfunktionen bis zu SIL3 gemäß IEC 61508 lassen sich mit CIP Safety on Sercos umsetzen. Durch die Routingfähigkeit von CIP Safety können Geräte zudem über Netzwerkgrenzen hinweg sicher kommunizieren.

Sicherheitsgerichtete und Nicht-sicherheitsgerichtete Daten werden über dasselbe Kabel übertragen.

Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"