Verschiedenes

Schweizer Mobilfunkanbieter Sunrise lagert Software-Testen an SQS Software Quality Systems aus

Köln (ots) – SQS Software Quality Systems, der größte unabhängige Anbieter für Software-Test und -Qualitätsmanagement, hat seit Anfang dieses Jahres das Software-Testen für Sunrise, die größte private Telekomanbieterin in der Schweiz, übernommen. Einen entsprechenden Managed-Services-Vertrag haben die beiden Unternehmen kürzlich unterzeichnet.

Die Vereinbarung ist zunächst bis Ende 2013 terminiert, enthält jedoch die Option auf Verlängerung. Im Rahmen der Zusammenarbeit führt SQS alle Software-Tests durch, die bei den Releases der Sunrise-Anwendungen anfallen. Darüber hinaus hat SQS Anfang Januar alle Sunrise-Mitarbeitenden der Abteilung „Technology Quality Assurance“ übernommen, die bis dahin in der Software-Qualitätssicherung für diesen Bereich beschäftigt waren. Dadurch stellen die beiden Vertragspartner sicher, dass das bestehende Know-how gewahrt bleibt und der Aufgabentransfer reibungslos verläuft.

SQS wird die Testdienstleistungen im Rahmen eines Onshore-Offshore-Modells erbringen, das Services vor Ort in Zürich und in den SQS-Testcentern vorsieht. Der Offshore-Anteil soll im Verlauf der dreijährigen Vertragslaufzeit ansteigen, wobei die offshore erbrachten Testaufgaben schrittweise in die SQS-Niederlassung in Pune/Indien verlagert werden sollen.

Als Grundlage ihrer Zusammenarbeit haben Sunrise und SQS ein gemischtes Modell aus Festpreis und der Erfüllung zahlreicher Service Level Agreements (SLAs) vereinbart. Diese SLAs definieren vor allem bestimmte Qualitätsvorgaben, welche die gelieferte Software nicht nur bei der Leistungsübergabe, sondern auch langfristig im laufenden Betrieb erfüllen muss.

SQS setzte sich im Rahmen einer Ausschreibung gegen mehrere Mitbewerber durch. „Wir haben uns aus mehreren Gründen für die Auslagerung unserer Software-Tests und für SQS entschieden“, begründet Anna Maria Blengino, Senior Manager bei Sunrise, den Schritt ihres Unternehmens: „Durch das Test-Outsourcing wollen wir in erster Linie Kosten sparen und an Flexibilität gewinnen. Mit SQS können wir diese Ziele erreichen, da der Dienstleister sowohl vor Ort in Zürich präsent ist, als auch über eingespielte Offshore-Teams verfügt. SQS kann uns je nach Testaufkommen auch kurzfristig die notwendige Anzahl an Testern bereitstellen.“ Zudem kenne Sunrise SQS bereits seit dreieinhalb Jahren als zuverlässigen Testpartner aus den bisher gemeinsam gestalteten Projekten.

„Das Vertrauen von Sunrise in SQS bestätigt unseren derzeitigen Kurs, Software-Testdienstleistungen zunehmend als Managed Services anzubieten“, freut sich Ralph Gillessen, Chief Executive Officer bei SQS CEME (Central Europe Middle East). „In den kommenden Jahren wollen wir den Anteil von Managed Services an unserem Umsatz auf rund die Hälfte steigern. Der Vertrag mit Sunrise ist ein weiterer Schritt, der uns diesem Ziel näher bringt.“

Weitere Informationen unter: www.sqs.com

Orginal-Meldung: http://www.presseportal.de/pm/59273/2054925/sqs_software_quality_systems_ag/api

Zeige mehr
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"