Verschiedenes

Schon 600 Apotheken setzen auf das Original

Stuttgart (ots) – Rasch wachsende Anwenderzahl beim führenden Softwaremodul zur Optimierung des Warenlagers und des Bestellwesens in Apotheken – Sülztal Apotheke in Rösrath ist 600. Nutzer

Moderne, IT-gestützte Sortimentssteuerung wird für Apotheken in Zeiten der Gesundheitsreformen immer mehr zum Erfolgsfaktor. Ein verkleinerter Lagerbestand senkt die Lagerhaltungskosten, ein am Kundenbedarf orientiertes Bestellmanagement sichert die Verfügbarkeit und bindet Kunden. Lieferfähigkeit und Prozesskostenreduktion sind dabei die wichtigsten Faktoren im Wettbewerb. Seit die GEHE Pharma Handel GmbH 2009 ihr Softwaremodul WAWITOP auf den Markt gebracht hat, profitieren immer mehr Apotheken von den wirtschaftlichen Vorteilen, die sich damit erzielen lassen. Mit der Apothekerin Ursula Bennauer-Wermerskirchen aus Rösrath begrüßt GEHE bereits die 600. Apotheke im führenden System WAWITOP.

Zwar drängen inzwischen erste Nachahmersysteme auf den Markt, aber das Original setzt die Maßstäbe und bietet den Anwendern den entscheidenden Vorsprung an Erfahrung und Technologie. Das profunde Know-how und die hohe Flexibilität hinter WAWITOP sind im Markt unerreicht und waren auch für die Apothekerin aus der Sülztal Apotheke in Rösrath entscheidend. „Als Apothekerin muss ich auch kaufmännisch handeln, um mein Unternehmen bei sinkenden Margen für die Zukunft zu sichern“, sagt Ursula Bennauer-Wermerskirchen. „Mit WAWITOP von GEHE erhalte ich ein Softwareinstrument, das sich genau auf meinen Kundenstamm einstellen lässt und daher meine Warenbestände, den Lagerumschlag und die Prozesse in optimaler Weise steuert.“ Weil das GEHE-System flexible Schnittstellen für praktisch alle wichtigen Apotheken-Warenwirtschaftssysteme bietet, konnte es in der Sülztal Apotheke problemlos in die bestehende IT-Infrastruktur integriert werden. Durch die breite Kompatibilität lässt sich WAWITOP in über 70 Prozent der deutschen Apotheken ohne einen Wechsel der bestehenden Systemumgebung einsetzen.

Mit dem neuen Tool erhielt die Sülztal Apotheke zugleich eine umfassende Unterstützung von GEHE: Ein speziell geschulter WAWITOP-Betreuer erfasste die Daten über die individuelle Marktsituation vor Ort, installierte das System und schulte die Mitarbeiter. Im Rahmen einer kontinuierlichen Ergebnisbeobachtung werden die Daten mit der Apothekerin/dem Apotheke diskutiert und gegebenenfalls noch genauer an die Abverkaufssituation angepasst. Das System „lernt“ dabei äußerst schnell, denn neben den Prozessdaten vor Ort wertet WAWITOP sämtliche Verkaufsprozesse übergreifend aus und erreicht über die breite Datenbasis höchste Präzision für die Berechnung künftiger Lagerbestände. Ursula Bennauer-Wermerskirchen aus Rösrath geht mit der Umstellung auf die IT-gestützte Sortimentssteuerung keinerlei wirtschaftliche Risiken ein: GEHE bietet eine Geld-zurück-Garantie, sollte die monatliche Nutzungsgebühr höher liegen, als die Einsparungen durch das System.

WAWITOP wurde von der Hochschule Wismar in enger Zusammenarbeit mit renommierten Warenwirtschaftssystem-Anbietern entwickelt. Das Softwaremodul kombiniert wissenschaftliche Expertise mit der Praxis in der Apotheke. WAWITOP gibt der Apotheke die Sicherheit, immer die richtigen Artikel an Lager zu führen – nicht nur was die Nachfrage betrifft, sondern auch aus Kosten/Nutzen-Sicht. Das Produkt ist kein Angebot „von der Stange“, sondern integriert die tatsächlichen, ganz individuellen Kosten einer Apotheke in seine Optimierungslogik. Der Erfolg wurde in einer Pilotstudie belegt. Die teilnehmenden Apotheken konnten die betrachteten Kosten um durchschnittlich 20 Prozent senken und ihre Lieferfähigkeit bis zu 9.5 Prozentpunkte steigern.

Orginal-Meldung: http://www.presseportal.de/pm/53513/2071365/wawitop-schon-600-apotheken-setzen-auf-das-original/api

Zeige mehr
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"