“Wir brauchen mehr Transparenz bei den Anbietern und mehr Eigenverantwortung der Verbraucher”

Berlin (dapd). Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat sich gegen eine gesetzliche Begrenzung von Dispo-Zinsen ausgesprochen. “Wir brauchen mehr Transparenz bei den Anbietern und mehr Eigenverantwortung der Verbraucher”, sagte Schäuble der “Bild”-Zeitung (Montagausgabe). Es sei gut, dass sich Verbraucherschutzministerin Ilse Aigner (CSU) “jetzt auch um dieses Thema kümmert”.

Schäuble fügte mit Blick auf die Eigenverantwortung der Bankkunden hinzu, es stehe “nirgendwo geschrieben, dass man sein Konto überziehen muss”.

ANZEIGE:
Veröffentlicht am: