KarriereVerschiedenes

Regierung erwartet deutlich weniger Arbeitslose

Düsseldorf. Die Zahl der von der Regierung ertwarteten Arbeitslosen wird nach der revidierten Prognose der Bundesregierung offenbar deutlich geringer ausfallen als bislang erwartet. Das erfuhr die «Rheinische Post» (Mittwochausgabe) aus Regierungskreisen. Danach werden in diesem Jahr durchschnittlich 3,46 Millionen Menschen arbeitslos sein, was einer Zunahme um 190 000 gegenüber 2008 entspricht.

Ursprünglich habe die Regierung mit 450 000 zusätzlichen Arbeitslosen gerechnet. Im kommenden Jahr erwartet die Regierung durchschnittlich 4,1 Millionen Arbeitslose. Das entspricht einer Zunahme von 640 000 statt 900 000 Menschen ohne Job. Die Regierung will schon am Freitag ihre Prognose veröffentlichen. Der ursprüngliche Termin war für den 21. Oktober geplant.

Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"