Verschiedenes

Redline Capital Management reicht Anfechtungsklage gegen Management der artnet AG ein

Luxemburg (ots) – – Systematische Verstöße gegen Unternehmensinteressen – Fehlinformation der Aktionäre

Die Redline Capital Management S.A. hat beim Landgericht Berlin Anfechtungsklage gegen Beschlüsse der Hauptversammlung der artnet AG vom 8. August eingereicht. Die Klage wirft Vorstand und Aufsichtsrat der Gesellschaft systematische Verstöße gegen Unternehmensinteressen und Fehlinformation der Aktionäre vor. Sie zielt darauf ab, Änderungen in der Unternehmenssatzung von artnet zu verhindern, mit denen das Management einem Minderheitsaktionär, der Galerie Neuendorf AG, Sperrminoritäten einräumen will.

“Das Management hat vor und während der Hauptversammlung mit Rechtsverstößen, Stimmungsmache und falschen Informationen versucht, der Galerie Neuendorf AG des Firmengründers zulasten anderer Eigentümer Sondervorteile zu verschaffen und den Einstieg neuer Investoren zu verhindern”, sagte Robert Kenedi, Vorstandsmitglied bei Redline Capital Management. “Das ist systematischer Rechtsmissbrauch zum Nachteil des Unternehmens und vieler Aktionäre. Da es zudem auf der HV aufgrund der chaotischen Versammlungsleitung zu vielen Formfehlern gekommen ist, sehen wir gute Chancen für den Erfolg unserer Klage.” R e d l i n e w i l l “P o i s o n P i l l s” v e r h i n d e r n

Redline ist mit über sechs Prozent bei artnet beteiligt und hatte den Aktionären am 31. August ein freiwilliges Übernahmeangebot vorgelegt. Bereits nach dem ursprünglichen Einstieg von Redline Anfang Juni hatten Vorstand und Aufsichtsrat von artnet in einem öffentlichen Aktionärsbrief versucht, den neuen Anteilseigner zu diskreditieren. Die ursprünglich für Juli geplante Hauptversammlung hatte das Management verschoben und die Tagesordnung für den neuen Termin mit den jetzt umstrittenen “Poison Pills” zur Abwehr neuer Investoren ergänzt. Eine sachliche Begründung dafür war das Management den Aktionären schuldig geblieben.

Im Ergebnis sollen die Abberufung von Aufsichtsräten und Satzungsänderungen bei artnet künftig nur noch mit einer Mehrheit von über 75 Prozent des Grundkapitals beschlossen werden können. Die Gründerfamilie von artnet um den langjährigen Vorstandsvorsitzenden Hans Neuendorf hält über die Galerie Neuendorf AG gut 26 Prozent an der Gesellschaft und könnte damit auf Dauer alle wesentlichen Änderungen im Unternehmen abblocken.

Redline hat den Vollzug des Übernahmeangebots unter anderem davon abhängig gemacht, dass die umstrittenen Satzungsänderungen nicht bis zum Ende der Annahmefrist ins Handelsregister eingetragen werden. Die Erhebung der Anfechtungsklage kann die Eintragung verhindern oder wesentlich verzögern.

Redline lässt sich in der Angelegenheit durch die Düsseldorfer Kanzlei Dreier Riedel vertreten.

W i c h t i g e I n f o r m a t i o n

Diese Pressemitteilung stellt weder ein Angebot zum Kauf oder Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Verkauf oder Verkauf von Aktien der artnet AG dar. Allein die Angebotsunterlage und die darin enthaltenen Bedingungen und Bestimmungen sind für das Angebot maßgeblich. Aktionären der artnet AG und Anlegern in Aktien der artnet AG wird dringend empfohlen, die Angebotsunterlage sowie alle anderen für das Übernahmeangebot maßgeblichen Unterlagen vollständig und aufmerksam zu lesen, sobald diese verfügbar werden, da sie wichtige Informationen enthalten. Investoren und Aktionäre der artnet AG haben unter www.redline.lu Zugang zur Angebotsunterlage sowie zu weiteren im Zusammenhang mit dem Angebot stehenden Dokumenten, sobald diese veröffentlicht worden sind. Die hier enthaltenen Informationen können in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten. Auf solche Aussagen deuten insbesondere Begriffe wie “erwarten”, “voraussehen”, “beabsichtigen”, “planen”, “meinen”, “anstreben”, “schätzen” oder ähnliche Ausdrücke. Solche Aussagen bringen Absichten, Ansichten oder gegenwärtige Erwartungen der Redline Capital Management S.A. zum Ausdruck und unterliegen ihrer Natur nach Ungewissheiten und Änderungen der Verhältnisse. Die Redline Capital Management S.A. übernimmt keine Verpflichtung, die in die Zukunft gerichteten Aussagen zu aktualisieren.

Orginal-Meldung: http://www.presseportal.de/pm/106133/2322114/redline-capital-management-reicht-anfechtungsklage-gegen-management-der-artnet-ag-ein/api

Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"