Verschiedenes

PSD Bank Köln weiter auf Wachstumskurs

Köln (ots) – Mit großer Zufriedenheit sieht man bei der PSD Bank Köln auf die geschäftliche Entwicklung 2010 zurück. “Wir konnten auch im vergangenen Jahr unseren erfolgreichen Wachstumskurs fortsetzen”, erklärt Klaus Kurtz, Vorstandsvorsitzender der PSD Bank Köln.

Krisenstimmung und Bilanzdefizite kennt und kannte man bei der beratenden Direktbank nicht. Im Gegenteil: Während manch deutschem Geldinstitut im vergangenen Jahr buchstäblich die Luft ausging, navigierte der Vorstand der PSD Bank Köln das Kreditinstitut durch turbulente Zeiten – und das gänzlich ohne staatliche Hilfen oder Mittel aus dem Sonderfonds Finanzmarktstabilisierung (SoFFin). Vielmehr führt man die Mitgliedschaft im Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR) als Sicherungseinrichtung für die ihr angeschlossenen Genossenschaftsbanken als wichtigen Stabilitätsfaktor an.

Die PSD Bank Köln zählte zum Ende des Jahres insgesamt 49.890 Mitglieder, was einem Zuwachs von 2.123 Bankteilhabern entspricht. Zudem konnte die beratende Direktbank mit ihren sechs Beratungscentern in Köln, Bonn, Trier und Aachen über 6.500 neue Kunden gewinnen. Damit vertrauten zum Jahresende mehr als 93.000 Kunden den Leistungen und Services der regional agierenden Privatkundenbank. Im Raum Köln stieg die Zahl der Kunden um 4,42 Prozent auf über 22.000. Insgesamt steigerte die PSD Bank Köln in 2010 die Bilanzsumme um fast vier Prozent und erzielte damit einen Bilanzgewinn von 3,0 Millionen Euro. Ebenfalls positiv stellt sich die finanzielle Entwicklung dar: Die Kundeneinlagen stiegen um rund 63 Millionen, die Kundenkredite um 85 Millionen Euro. Die Ertragslage lässt eine entsprechende Dotierung der gesetzlichen Rücklage zu.

Das Geldinstitut leitet seinen Erfolg einerseits von der konsequent strategischen Ausrichtung als beratende Direktbank sowie andererseits von einer klugen und weitsichtigen Gesamtbanksteuerung ab. Weitere Erfolgsfaktoren sieht man in einem umfassenden Beratungsangebot und der Kompetenz der Mitarbeiter und Partner. “Wenn es etwas gibt, woran wir sicher nicht sparen, dann sind es unser persönlicher Service und Top-Konditionen”, betont Vertriebsvorstand Ralf Eibel und führt weiter aus: “Für uns ist wichtig, dass sich unsere Kunden in ihrer Bank rundum wohl fühlen.” Dieser Leitsatz trägt unter anderem auch das umfassend modernisierte und Ende September 2010 neu eröffnete BeratungsCenter in der Kölner Innenstadt Rechnung.

Orginal-Meldung: http://www.presseportal.de/pm/58031/1765648/psd_bank_koeln_eg/api

Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"