Heidelberg (ots) – SAS, einer der weltgrößten Softwarehersteller, baut seinen Services-Bereich in Deutschland weiter aus. Seit 2008 hat sich die Zahl der Mitarbeiter im Consulting bereits auf 100 verdoppelt. Aufgrund steigender Nachfrage nach seinen Beratungsleistungen strebt das Unternehmen mittelfristig ein weiteres Mitarbeiterwachstum im Consulting von 50 Prozent an. SAS beschäftigt in Deutschland derzeit insgesamt 470 Mitarbeiter. Weltweit sind es über 11.000.

SAS Consulting ist spezialisiert auf strategische Prozessberatung rund um Business-Intelligence (BI)- und Business-Analytics (BA)-Lösungen. Dazu gehört beispielsweise die Entwicklung leistungsfähiger unternehmensweiter Informationsarchitekturen. Die Consultants von SAS bringen dafür nicht nur IT-Know-how, sondern auch fach- und branchenspezifisches Wissen mit. Sie sind vertraut mit den gängigen Geschäftsprozessen und Aufgabenstellungen ihrer Kunden – und verfügen über Erfahrung, wie sich solche Herausforderungen mit Hilfe von BI- und BA-Lösungen bewältigen lassen.

Berechnung des Wertbeitrags von BI- und BA-Lösungen

Darüber hinaus unterstützt SAS Consulting die Kunden mit Berechnungen zum Wertbeitrag von Business-Analytics- und Business-Intelligence-Lösungen – und zwar bereits vor Projektbeginn. Auf diese Weise versetzt SAS sowohl IT als auch Fachabteilungen in die Lage, den monetären Nutzen von BI- und BA-Investitionen gegenüber der Unternehmensleitung, dem Einkauf und anderen Stellen frühzeitig zu kommunizieren.

Speziell für die Bedürfnisse der IT hat SAS in diesem Zusammenhang das sogenannte “CIO-Value”-Programm ins Leben gerufen. Der CIO Value liefert klare Wertbeitrag-Aussagen, wie sie IT-Leiter brauchen, um Projekte auf Geschäftsführungsebene durchzusetzen. SAS stärkt damit die Position der IT im Unternehmen und erlaubt es ihr, als strategische Instanz aufzutreten, die die Basis für sämtliche Kerngeschäftsprozesse des Unternehmens legt.

“Die Nachfrage nach unseren Consulting-Leistungen wächst stetig”, erklärt Gerhard Altmann, Senior Director Services Technology und Mitglied der Geschäftsleitung von SAS Deutschland. “Neben der klassischen Prozessberatung ist es vor allem der CIO Value, der unser Geschäft derzeit treibt. Die Aussicht, schon vor einem Projekt zu wissen, was es konkret bringen wird, ist für IT-Verantwortliche sehr reizvoll – eine wichtige Argumentationshilfe und eine wesentliche Entscheidungsgrundlage aus Gesamtunternehmenssicht. Der CIO Value hilft der IT, sich als anerkannter Werttreiber für das Unternehmen zu etablieren und das Image des reinen Kostenfaktors abzulegen.”

Orginal-Meldung: http://www.presseportal.de/pm/10938/2082420/sas-baut-services-bereich-aus-prozessberatung-rund-um-business-intelligence-und-business-analytics/api

Veröffentlicht am: