Verschiedenes

Eine gute und professionelle Reinigungsfirma für den Betrieb finden

Büroräume sollten also den Stellenwert einnehmen, den sie verdienen: Hochwertig ausgestattet und ordentlich sauber. Denn die Räume in einem Betrieb dienen nicht nur als Aufenthaltsort für die Arbeit, sondern deren Aussehen repräsentiert die Firma bei Kundengesprächen und Vertragsabschlüssen.

Sind Fenster, Flächen und Teppiche nicht sauber geputzt, macht das einen denkbar schlechten Eindruck auf Kunden oder Geschäftspartner.

Doch wie findet man eigentlich eine gute und professionelle Reinigungsfirma für den Betrieb? Wir stellen in diesem Artikel die wichtigsten Kriterien vor, die bei der Auswahl einer guten Reinigungsfirma für den Betrieb wichtig sind.

Auf welche Kriterien sollte man bei der Auswahl einer Reinigungsfirma achten?

Mal ehrlich: Den Großteil der Zeit verbringen die meisten Menschen in den Büroräumen im Betrieb, in dem sie arbeiten. Als Unternehmer gilt das meist noch mehr: Hängt doch an der Firma nicht selten das eigene Lebenswerk oder sogar das mehrerer Generationen.

Hat der Teppich oder das Besprechungssofa Flecken, macht das nicht nur auf Kunden oder Geschäftspartner einen schlechten Eindruck: Auch das eigene Selbstbild und folglich der Erfolg des Betriebs leidet unter Umständen darunter. Das Macht des Unterbewusstseins sollte hier unterschätzt werden.

Für solche Fälle bietet sich eine professionelle Teppich- oder Polsterreinigung an: Hier mehr Informationen. Ob für die besondere Tiefenreinigung oder das tägliche oder wöchentliche Putzen im Büro: Wichtig ist, dass die Reinigungsfirma professionell arbeitet. Wir zeigen im Folgenden, auf welche Kriterien Sie bei der Auswahl achten sollten.

Erstellt die Firma ein individuell gestaltetes Angebot?

Ein professionelles Angebot ist daran erkennbar, dass die Reinigungsfirma eine Erstbegehung Ihrer Räumlichkeiten vornimmt und Ihnen daraufhin ein individuelles Angebot unterbreitet. „One size fits all“ ist bei Reinigungsfirmen – vor allem bei angeblichen Sonderangeboten oder Dumpingpreisen – nicht zu empfehlen.

Denn mitunter zahlt man als Betrieb sonst für Dienstleistungen, die gar nicht gebraucht werden. Andere Reinigungsarbeiten, die genau für diesen Betrieb aber wichtig gewesen wären, werden stattdessen nicht erledigt.

Seien Sie vorsichtig, wenn die Reinigungsfirma das angebliche „Top-Angebot“ nur unterbreitet, wenn ein Vertrag mit sehr langen Laufzeiten oder Kündigungsfristen abgeschlossen wird. Setzen Sie lieber auf Firmen, die ein maßgeschneidertes Paket für Sie schnüren. Meistens zahlt sich das aus – auch wenn es zunächst etwas teurer erscheint.

Ist das Reinigungspersonal professionell ausgebildet oder geschult?

Putzen kann doch jeder – von wegen! Wenn das Personal in einer Reinigungsfirma nicht professionell geschult ist oder über die notwendige Berufserfahrung verfügt, ist das Ergebnis der Arbeit meist nicht befriedigend.

Im schlimmsten Fall können teure Möbel oder der wertvolle Perserteppich erheblichen Schaden nehmen. Fragen Sie bei der Firma deshalb unbedingt nach, wie sie ihr Personal auswählt, ausbildet und weiterbildet.

Setzt die Reinigungsfirma hochwertige und moderne Putzgeräte und Putzmittel ein?

Hochwertige Reinigungsgeräte – wie beispielsweise Hochleistungsstaubsauger– garantieren, dass in möglichst kurzer Zeit beste Reinigungsergebnisse erzielt werden. HEPA-Filter sorgen dafür, dass Allergiker nach der Reinigung gut durchatmen können.

Wichtig ist außerdem, welche Putzmittel die Firma verwendet. Fragen Sie nach, welche Produkte für verschiedene Oberflächen eingesetzt werden und ob diese umweltverträglich und biologisch abbaubar sind. Eine professionelle Firma wird gerne über diese Fakten Auskunft geben.

Verfügt die Firma über gute Kundenreferenzen?

So wie Sie auch über jedes andere Produkt im Internet recherchieren, bevor Sie es kaufen, sollten Sie auch bei der Auswahl einer Reinigungsfirma vorgehen. Schauen Sie, welche Kundenreferenzen die Firma auf der eigenen Webseite präsentiert. Auch bei Facebook gibt es die Möglichkeit, Rezensionen zu recherchieren.

Klar – gute Bewertungen kann man sich auch kaufen. Rufen Sie deshalb zur Not bei einem Kunden an, auf dessen Bewertung sich die Reinigungsfirma auf ihrer Webseite stützt. Oder fragen Sie in anderen Betrieben nach, ob diese eine Reinigungsfirma empfehlen können.

Fazit

Um eine professionelle Reinigungsfirma für den Betrieb auszuwählen, sollte man darauf achten, dass die Firma …

  • ein individuelles Angebot erstellt.
  • das Reingungspersonal professionell geschult ist.
  • die Firma hochwertige und moderne Putzgeräte und -mittel einsetzt.
  • über gute Kundenreferenzen verfügt.
Zeige mehr

Ein Kommentar

  1. Endlich habe ich den Beitrag zur Reinigungsfirma gefunden, den ich gebraucht habe. Ich werde die neuen Informationen verinnerlichen. Danke für die tolle Arbeit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte auch interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"