Verschiedenes

Positive Wende in den Finanzierungsverhandlungen

Kirkel / Hamburg (ots) – Nach Aufkündigung der Exklusivitätsvereinbarung mit der Fondsgesellschaft Anchorage Capital Europe hat der Vorstand der Praktiker AG nunmehr mit der österreichischen Semper Constantia Privatbank AG Gespräche aufgenommen. „Dieses neue Angebot entspricht dem erforderlichen Finanzierungsvolumen, weist die notwendige Transaktionssicherheit auf und bietet deutlich bessere Zinskonditionen und Vertragsinhalte als das von Anchorage“, betonte der Vorstandsvorsitzende Dr. Kay Hafner. Semper Constantia wird als Arrangeur eine Finanzierung strukturieren.

Hafner weiter: „Ich begrüße es, dass durch das vorliegende Angebot von Semper Constantia eine solide Finanzierungsperspektive eröffnet wird. Da bereits wesentliche offene Punkte bereinigt sind, bietet sich auch die Chance, kurzfristig zu einem positiven Abschluss zu kommen“.

Durch das vorliegende Angebot wird die Praktiker AG in die Lage versetzt, das Restrukturierungskonzept und die strategische Neuausrichtung des Geschäftsmodells in Deutschland zügig und ohne Abstriche umzusetzen.

Orginal-Meldung: http://www.presseportal.de/pm/32439/2317157/positive-wende-in-den-finanzierungsverhandlungen-vorstand-rechnet-mit-baldigem-abschluss/api

Zeige mehr
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"