Verschiedenes

Pflegegrad 5 – Was bedeutet das überhaupt genau?

Wer das erste Mal vom Pflegegrad 5 hört wird wahrscheinlich noch nicht genau wissen, was das eigentlich bedeutet. Man darf keineswegs vergessen, dass ein Pflegegrad immer in einer bestimmten Stufe eingestellt wird. Daher sind auch die Nachfragen nach der Beurteilung für den Pflegegrad 5 weiterhin sehr wichtig, besonders wenn es um die eigene Pflegeversicherung geht. Bevor man jedoch in diese Pflegestufe kommt muss man erst einmal eine ganze Menge Unterlagen ausfüllen. Dieser ausgiebige Fragenkatalog sollte am besten mit einer zweiten Person ausgefüllt werden. Dabei geht es darum, ob der Pflegebedürftige noch Treppen steigen oder allein sitzen kann. Insgesamt gibt es fünf Oberkategorien, anhand dessen der Pflegegrad berechnet wird. Erzielt man durch den Fragenkatalog daher sehr viele Punkte, wird die Person in die Pflegestufe 5 eingestuft. Menschen, die diese Pflegestufe bekommen sind meistens in allen Bereichen betroffen. Es handelt sich bei diesen Menschen immer um schwerwiegende Fälle.

Welche Leistungen bekommt man in dieser Pflegestufe?

Für die Angehörigen und die Betroffenen selbst ist es sehr wichtig zu wissen, welche Leistungen man eigentlich bei Pflegegrad 5 bekommt. Es gibt daher verschiedene Leistungen aus unterschiedlichen Bereichen, die dem Pflegebedürftigen zur Verfügung gestellt werden können. Insgesamt haben die Betroffenen ein Pflegegeld von knapp 901 Euro pro Monat zur Verfügung. Dieses Geld steht nur dann zur Verfügung, wenn die Pflege aus dem engen Familien- oder Bekanntenkreis kommt. Die Pflegesachleistungen werden dann nochmals bezuschusst mit knapp 1995 Euro. Wichtig bei diesen Geldern ist, dass dieses nur dann zusteht, wenn die Pflege aus dem häuslichen Umfeld kommt oder durch einen ambulanten Pflegedienst durchgeführt wird. Meistens sind aber auch Kombinationsleistungen möglich, die dann individuell abgestimmt werden können. Wer sich darüber informieren möchte kann sich entweder mit der zuständigen Pflegekasse in Verbindung setzen oder aber auch direkt mit einem Pflegedienst, der darüber Auskunft geben kann.

Weitere hilfreiche Informationen zur Pflege

Natürlich gibt es auch noch weitere Pflegestufen, zu denen man sich informieren sollte. Man kann bereits Pflegestufe 1 bekommen, wenn es sich nur um kleinere Einschränkungen im Alltag handelt. Es ist daher sehr wichtig, dass man genau schaut, welche Leistungen man bekommen kann. Gerade in der Pflege ist es ein sehr umfangreiches Thema, mit dem man sich bereits sehr gut auseinandersetzen muss. Dies gilt nicht nur für die Betroffenen selbst, sondern auch für Angehörige, die schließlich einen Überblick über die Kosten und Leistungen erhalten sollten. Nicht selten müssen Angehörige selbst noch für die Pflege aufkommen.

Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"