Verschiedenes

Personalgewinnung im Jahr 2022: Was funktioniert wirklich noch?

Für jedes Unternehmen ist Personalgewinnung ein wichtiger Erfolgsfaktor. Nur wenn ausreichend qualifiziertes Personal zur Verfügung steht, kann ein Unternehmen sämtliche Unternehmensprozesse optimal ausführen und langfristig wachsen.

In Deutschland herrscht seit Jahren ein akuter Fachkräftemangel, für den die Politik offensichtlich keine Lösungen findet. Für Unternehmen bedeutet dies, dass der Wettbewerbsdruck in Bezug auf die Personalgewinnung weiter steigt. Wie also lassen sich heute noch qualifizierte Fachkräfte finden?

Bewährte Methoden sind oft nicht mehr zielführend

Die Zahlen sind düster: im September 2021 gab es deutschlandweit für etwa 70 Prozent aller offenen Stellen keine passenden Fachkräfte. Der Mangel an qualifiziertem Personal zieht sich durch nahezu alle Branchen. Insbesondere im Gesundheitswesen, im Handwerk, in der Metall- und Elektroindustrie sowie dem MINT-Bereich werden Fachkräfte händeringend gesucht.

Doch um heute passende, potenzielle Mitarbeiter zu finden, müssen Unternehmen umdenken, die Digitalisierung nutzen und vor allem Arbeitsbedingungen bieten, die das Unternehmen für potenzielle Bewerber attraktiv macht. Methoden, die sich lange Zeit bewährt haben, sind in vielen Fällen ungeeignet für die Personalgewinnung 2022.

Die wichtigsten Aspekte

In der heutigen Zeit sind die Erwartungen bzw. Ansprüche von qualifizierten Fachkräften an ihre potenziellen Arbeitgeber hoch. Homeoffice-Regelungen, Benefits wie interne Weiterbildungen oder die Bereitstellung eines Dienstwagens sind Aspekte, die Unternehmen in jedem Fall berücksichtigen müssen, wen es darum geht, attraktiver als andere Arbeitgeber zu sein.

Dies wird durch den zunehmenden globalen Wettbewerb zusätzlich erschwert. Im Gegensatz zu früher sind Fachkräfte heute auch eher bereit, den Arbeitgeber aufgrund besserer Arbeitsbedingungen zu wechseln. Mitarbeiterbindung ist ein Stichwort, welches mit Personalgewinnung Hand in Hand geht. Gleichzeitig können Unternehmen auch vom globalen Wettbewerb profitieren, indem sie die Personalsuche ebenfalls nicht auf den nationalen Markt beschränken. Mit Remote Hiring und Mobile Recruiting lässt sich die Anzahl der potenziellen Bewerber immens erhöhen.

Synergien nutzen

Das sogenannte PEN Prinzip ist eine Kombination von Employer Branding, Online-Marketing und Personalpsychologie, die es in dieser Form noch nie gegeben hat. P steht für die punktgenaue Erfassung von potenziellen Mitarbeitern, E für die effektive Anwerbung von potenziellen Mitarbeitern durch attraktive Arbeitsbedingungen und N für die nachhaltige Automation der Personalgewinnung, wodurch passende Fachkräfte auch dann gefunden werden können, wenn gar nicht aktiv nach ihnen gesucht wird.

Die Methode wurde entwickelt, um Unternehmen trotz zunehmendem Fachkräftemangel langfristig qualifizierte und zum Unternehmen passende Mitarbeiter zu finden. Im Gegensatz zu herkömmlichen Methoden der Personalgewinnung ist das PEN Prinzip wesentlich effektiver und bedeutet somit vor allem auch eine Zeit- und Kostenersparnis für Unternehmen, die ihren Personalbedarf langfristig mit qualifizierten Mitarbeitern decken wollen. Unter folgendem Link finden sich weiterführende Informationen zum Thema Personalgewinnung mit PEN.

Fazit

Jedes Unternehmen benötigt Personal, um zu funktionieren. Um Personalengpässe zu vermeiden und langfristig wettbewerbsfähig zu bleiben ist es wichtig, dass die Personalsituation regelmäßig neu evaluiert und an die sich ändernden Bedürfnisse des Unternehmens angepasst wird.

Um qualifiziertes Personal anzuwerben, ist es unumgänglich, Arbeitnehmern neben einer angemessenen Bezahlung auch bestimmte zusätzliche Leistungen anzubieten, um als Arbeitgeber attraktiv zu bleiben und sich gegenüber Mitbewerbern und der Konkurrenz einen Vorteil zu verschaffen.

Zeige mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"