Verschiedenes

Performancesteigerung bei Oxfam mit Beschleunigung von Expand Networks

Roseland, New Jersey (ots/PRNewswire) –

– Integrierte WAN-Optimierungstechnologie ermöglicht zuverlässige und sichere Konnektivität für Mitarbeiter und Freiwillige der Wohltätigkeitsorganisation

Expand Networks http://www.expand.com, führend im Bereich der WAN-Optimierung für die Konnektivität von Niederlassungen und Virtualisierung , gab heute bekannt, dass die humanitäre Wohltätigkeitsorganisation Oxfam Australia für das gesamte Netzwerk ihrer internationalen Niederlassungsbüros Beschleuniger von Expand Networks installiert hat. Diese Anwendung sichert die Performance des Netzwerks der gesamten Organisation sowie die Konnektivität und Applikationen, welche die Arbeit der Mitarbeiter in Australien und Übersee unterstützen. Die Implementierung erfolgt nach der erfolgreichen Nutzung der WAN-Optimierungstechnologie von Expand durch Oxfam GB.

Oxfam Australia nutzt ein widerstandfähiges, komplett gemanagtes Wide Area Network (WAN) für seine geschäftlichen Aktivitäten innerhalb Australiens, während seine Geschäftstellen in Übersee in 11 Ländern VPN für die Verbindung mit dem WAN nutzen. Doch die Konnektivität ist in vielen Einsatzgebieten der Organisation, die Hilfs-, Entwicklungs- und Entlastungsprogramme in der Pazifikregion, Südasien, Südostasien und Teilen von Südafrika betreibt, unzuverlässig und teuer.

Grant Holton-Picard, Manager für die technische Infrastruktur bei Oxfam Australia, kommentiert: “Schlechte Konnektivität ist für uns ein offensichtliches IT-Problem. Insbesondere, wenn unser Auslandspersonal auf wichtige Serviceleistungen von unserer Geschäftsleitung angewiesen ist, wie Intranet, VoIP und Web-Kollaborationstools. Aufgrund unserer limitierten Bandbreite begann die langsame Geschwindigkeit der Applikationen, die effektive Arbeit unseres Personals negativ zu beeinflussen.”

“Darüber hinaus war die Systemkommunikation, wie Active-Directory-Synchronisierung, ein weiteres Problem, während das IT-Team in Melbourne versucht hat, Remote-Support für auswärts stationierte Systeme oder weit entfernte Endnutzer über die Entfernung zu leisten.”

Ein Unternehmensziel wurde formuliert, um diesen Performanceproblemen zu begegnen, und die Organisation suchte nach fortschrittlichen WAN-Optimierungslösungen, um die Netzwerkprobleme zu lösen. Nach dem Vergleich einer Reihe von Produkten fiel die Wahl auf Expand Networks als bevorzugten Kandidaten wegen seiner Fähigkeit, die Beschleunigung des Datenverkehrs und File-Sharing-Serviceleistungen zu kombinieren.

“Expands Fähigkeit, interaktive RDP Sessions zu überwachen, zu optimieren und zu kontrollieren und QoS-Technik anzuwenden, um VoIP zu schützen, war ein weiterer ausschlaggebender Vorteil des Produkts. Wir haben sofort einen Versuch zwischen unserem Hauptsitz und einem Standort mit schlechter Konnektivität gestartet und haben festgestellt, dass Expand die notwendige Geschwindigkeit liefert, um unseren Anwenderansprüchen gerecht zu werden,” erklärt Holton-Picard weiter.

Oxfam Australia nutzt die Installation der Beschleuniger von Expand gleichzeitig für die Implementierung einer grösseren Infrastrukturverbesserung an seinen wichtigsten Überseestandorten. Anwender können die Kapazitäten von Expand sukzessive nutzen: Beschleunigung, Traffic-Optimierung und schliesslich Wide Area File Services (WAFS).

Oxfam Australia hat die erste Phase des Expand-Projekts erfolgreich abgeschlossen; die Installation an 12 Standorten ist erfolgt und der Einsatz der Beschleuniger liefert bereits zuverlässige Resultate.

“Obwohl wir uns erst in der ersten Phase des Expand Projekts befinden, erleben wir bereits positive Verbesserungen beim Remote-Support und der Reaktionsfähigkeit von RDP Sessions,” so Holton-Picard. “Wir haben auch einen wesentlich besseren Überblick über den Datenverkehr, der über unsere WAN-Verbindungen läuft. Mit diesen Informationen werden wir jetzt die Feinabstimmung unserer QoS-Politik in Angriff nehmen, um die Prioritäten unseres Datenverkehrs zu verbessern.”

Die Optimierung des Datenverkehrs aufgrund von Länderanalysen und die Implementierung von WAFS werden in den nächsten sechs Monaten folgen.

Orginal-Meldung: http://www.presseportal.de/pm/100244/2055978/expand_networks/api

Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"