München (ots) – Super-Rechner bietet neuesten Stand der PC-Technik / Umfangreiches Softwarepaket für 2.000 Euro / Teilnahme bis 31. Oktober unter www.pcwelt.de/hm05 möglich

Bereits zum fünften Mal präsentiert die Zeitschrift PC-WELT (Ausgabe 10/2013) den leistungsstärksten Rechner der Welt. Die mit der besten Hard- und Software ausgestattete “Höllenmaschine 5” vereint in sich den neuesten Stand der PC-Technik. Ab sofort haben die Leser und User die einmalige Gelegenheit, diesen Super-Rechner im Gesamtwert von 20.000 Euro zu gewinnen. Alle wichtigen Informationen rund um die Verlosung sind unter www.pcwelt.de/hm05 zu finden. Teilnahmeschluss ist der 31. Oktober.

Quellenangabe: "obs/IDG PC-WELT"

Quellenangabe: “obs/IDG PC-WELT”

Sein teuflisch gutes Aussehen verdankt das Gehäuse den erfahrenen Casemoddern Martin und Stefan Blass, die sich im Case Modding Contest der PC-WELT gegen die Konkurrenz durchsetzen konnten. Herzstück der “Höllenmaschine 5” ist der Intel-Prozessor Core i7-4770K, der den aktuellen Stand der Chip-Herstellung repräsentiert. In der “Höllenmaschine 5” läuft der Core i7 mit 4,6 anstatt 3,5 GHz. Nicht im freien Handel erhältlich ist der Arbeitsspeicher, der aus vier Modulen Adata DDR3-2800 Chamäleon mit jeweils acht Gigabyte Kapazität besteht und bei Auslastung sein Aussehen verändert. Um die Grafikdarstellung kümmert sich die derzeit leistungsfähigste Einzelchip-Grafikkarte der Welt, die Asus Geforce GTX Titan-6GD5. In der “Höllenmaschine 5” der PC-WELT sind gleich drei dieser Karten verbaut. Die Kühlung der CPU und Grafikkarten übernimmt eine integrierte und wartungsfreie Wasserkühlung von Aquatuning. Für reichlich Speicherplatz sorgt ein knapp vier Terabyte großer Festplattenverbund, der sich mit Sicherheit nicht in herkömmlichen PCs finden lässt. Die acht zusammengeschlossenen Samsung 840 Pro mit je 512 GB Kapazität erreichen in der Spitze Datenraten von bis zu 4.300 Megabyte pro Sekunde – also fast eine komplette DVD in einem Atemzug. Keine Kompromisse gibt es auch bei der Stromversorgung. Das Netzteil Enermax Platimax 1500 W bietet genügend Reserven, um alle Komponenten zuverlässig mit Energie zu versorgen. Maßstäbe setzt ebenfalls der mitgelieferte Monitor. So übernimmt die Bildausgabe der 55 Zoll mächtige Smart-TV Samsung UE55F7090, der Multimedia in bester Bildqualität großflächig in Szene setzt – bei Bedarf sogar in 3D.

Zu den Besonderheiten der “Höllenmaschine 5” der PC-WELT gehört die duale Bauweise des verwendeten Gehäuses, das Platz für zwei PC-Systeme schafft. Zusätzlich zum kompromisslos auf Leistung getrimmten Hauptsystem hat die Redaktion daher auch ein besonders energieeffizientes Öko-System eingebaut, das für weniger rechenintensive Einsatzzwecke wie E-Mails schreiben, im Internet surfen und das Abspielen von Blu-ray-Filmen bestens geeignet ist. Das Grundgerüst für dieses System bildet die APU AMD A4-5000 und ein Verbund aus zwei je 750 GB großen Samsung Evo SSDs. Die Komponenten bilden dabei jeweils den aktuellen Stand der Technik. Für die Bildausgabe des Subsystems kommt der Samsung Syncmaster LS27A850D mit einer Bildschirmdiagonale von 27 Zoll zum Einsatz. Das interne und externe Backup beider Systeme übernehmen gleich sechs vier Terabyte große Seagate-Festplatten.

Neben der High-End-Hardware hat die “Höllenmaschine 5” ein Software-Paket im Wert von 2.000 Euro zu bieten. Sowohl auf dem Haupt- als auch auf dem Öko-System ist das 64-Bit-Betriebssystem Microsoft Windows 8.1 Pro vorinstalliert. Entwickler von Apps, Internet-Seiten, Web-Services und Windows-Programmen dürfen sich über Microsoft Visual Studio 2012 Professional freuen. Für das Büro gibt es das Komplettpaket Microsoft Office 365 Home Premium. Und auch Spiele-Fans kommen voll auf ihre Kosten. So liegen der “Höllenmaschine 5” insgesamt 26 von Nvidia gesponserte Top-Games bei – darunter Titel wie Bioshock: Infinite – Songbird Edition, Diablo 3 – Collector’s Edition und Metro: Last Light – First Edition.

Natürlich darf sich der Gewinner auch über standesgemäße Peripherie freuen. Hierzu zählen die mechanische Tastatur MK-85 und die Laser-Maus 5K sowie das Headset QH-1339, allesamt aus dem Hause Qpad. Hinzu kommt noch das 5.1-Lautsprechersystem S550 von Edifier, das mit einer Gesamtleistung von 280 Watt für einen realistischen Raumklang sorgt.

“Für die Redaktion der PC-WELT ist die Höllenmaschine ein Test, welche Komponenten tatsächlich die schnellsten sind und wie diese in der Praxis zusammenarbeiten. Unsere Leser haben die einmalige Chance, dieses wertvolle Einzelstück im Wert von 20.000 Euro zu gewinnen”, sagt Michael Schmelzle, Erfinder der Höllenmaschine und langjähriger Redakteur im Hardware-Ressort der PC-WELT.

Die “Höllenmaschine 5” ist auch auf der diesjährigen IFA in Berlin vertreten, PC-WELT-Redakteur Friedrich Stiemer ist während des gesamten Messezeitraumes (6. bis 11. September) vor Ort und steht Rede und Antwort zum Projekt. Zu finden ist der Computer beim Samsung-Evolution-SSD-Truck auf dem Freigelände Funkturm zwischen Halle 11 und 15 (FG FKT – F10).

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@mittelstand-nachrichten.de
Veröffentlicht am: