Verschiedenes

odelo Slovenija d.o.o. erhält den Automotive Lean Production Award 2013

Schwaikheim (ots) – Das slowenische Tochterunternehmen der odelo Gruppe, die odelo Slovenija d.o.o. erhält den renommierten Automotive Lean Production Award in der Kategorie Internationaler Mittelstand. Klaus Holeczek, Chief Executive Officer der odelo Gruppe: “Dieser Award ist das Ergebnis der nachhaltigen Umsetzung des Lean-Gedankens im Werk Slowenien.”

Die Sieger des diesjährigen Automotive Lean Production Awards stehen fest. Die odelo Slovenija d.o.o., Tochterunternehmen der odelo GmbH, erhält den renommierten Award in der Kategorie internationaler Mittelstand. Im Kreis der weiteren Gewinner befinden sich dieses Jahr unter anderem auch Werke von VW, Seat und Fiat.

Quellenangabe: "obs/odelo GmbH"
Quellenangabe: “obs/odelo GmbH”

“Von den Besten lernen!” – dieses Ziel verfolgt die “Automotive Lean Production” Studie, die von der Zeitschrift AUTOMOBIL PRODUKTION gemeinsam mit der Münchner Unternehmensberatung Agamus Consult durchgeführt wird. Seit 2006 werden in der neutralen Benchmark-Studie die Gründe für Innovations- und Anpassungsfähigkeit der besten europäischen Produktionswerke der Automobilindustrie untersucht. Die besten Werke werden mit dem Automotive Lean Production Award prämiert, der in sechs Kategorien vergeben wird.

Seit der Werksgründung im Jahr 2005 war die Lean-Kultur ein fester Bestandteil der Werksphilosophie der odelo Slovenija d.o.o. Die Einführung verschiedener Lean-Bausteine von Beginn an sowie die konsequente und erfolgreiche Anwendung von Prinzipien der “schlanken” Fertigung und die Verfolgung einer klaren Roadmap mit permanenter Auditierung der Zielerreichung haben den Weg für den Gewinn des Award in der Kategorie Mittelstand geebnet. Genauso wichtig wie die Lean-Ausrichtung der Prozesse sind für Geschäftsführer und Chief Executive Officer der odelo Gruppe, Klaus Holeczek, jedoch auch die motivierten Mitarbeiter des Werkes, eine offene Fehlerkultur, Offenheit für Innovation, die Flexibilität und die volle Unterstützung durch das Management im Werk. Die Wichtigkeit des Lean-Gedankens für das Werk wird auch dadurch unterstrichen, dass eigens ein Lean Promotion Team eingesetzt wurde, das alle Prozesse im Werk kontinuierlich unterstützt und im “Lean Spirit” weiterentwickelt.

Dr. Werner Geiger, Geschäftsführer Agamus Consult: “odelo Slowenien hat in vorbildlicher Art und Weise gezeigt, wie eine erfolgreiche Lean Einführung und Umsetzung funktioniert: eine intelligent aufgebaute Lean Roadmap, ein hohes Commitment über alle Führungsebenen und letztendlich auch ein langer Atem sind die Säulen, auf denen die erfolgreiche Transformation fußt. Aufgrund der seit 2009 kontinuierlichen Teilnahme an unserer Initiative konnten wir den Weg des Werkes in Prebold und die erzielten Weiterentwicklungen mitverfolgen. Allen Beteiligten gilt unsere höchste Anerkennung.”

Unterstützung aus der Gruppe bekam das Werk in Slowenien außerdem durch die Produkt- und Prozessentwicklung in Deutschland. Die hohe Kompetenz der Mitarbeiter und eine gute Zusammenarbeit zwischen dem slowenischen und deutschen Team sorgen dafür, dass die Projekte bereits mit einem hohen Reifegrad im Serienwerk anlaufen. “Zum Erfolg von odelo Slovenija gehört auch die Mannschaft aus Deutschland”, betont Klaus Holeczek.

Am 23. Oktober 2013 werden die Sieger der diesjährigen Studie im Rahmen des Automotive Lean Production Kongresses, der dieses Jahr im Volkswagen Werk Wolfsburg stattfinden wird, geehrt.

Über die odelo GmbH

Die odelo GmbH, mit Sitz in Schwaikheim, ist ein führender Hersteller von Heck- und Signalleuchten für das Premium-Segment der Automobilindustrie. Das Unternehmen wurde 1935 in Esslingen von Alfred Schefenacker gegründet. 2007 wurde die Leuchtensparte vom Schefenacker-Konzern abgetrennt und 2008 in odelo GmbH umbenannt. 2011 wurde odelo von der Bayraktalar Holding A. S., einem führenden Hersteller im automobilen Beleuchtungssektor in der Türkei, übernommen. odelo beschäftigt heute 1600 Mitarbeiter an fünf Standorten in Deutschland und Slowenien.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Das könnte auch interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"