Verschiedenes

Egal ob Büro oder Fabrikhalle: So pflegen Sie ihre Lüftungssysteme

Größere Räumlichkeiten wie Fabrikhallen, Produktionsstätten oder Veranstaltungsgebäude haben seit geraumer Zeit eigene elektrische Lüftungssysteme. Mit der fortschreitenden Digitalisierung werden diese Systeme für viele Verbraucher immer intransparenter und die selbstständige Wartung anspruchsvoller. Filter müssen gereinigt, Funktionen überprüft und Wartungen organisiert werden. Das ist mitunter mehr Arbeit, als man auf den ersten Blick denken würde. Hier haben wir für Sie ein paar Tipps und Tricks zusammengestellt, damit Sie wissen, was zu tun ist, um für angenehme Luft zu sorgen.

Bereits beim Kauf auf hohe Qualität achten

Sie sollten bei der Anschaffung eines neuen Lüftungssystems nicht zu sparsam sein. Viele Hersteller bieten hochqualitative Technik an und diese hat, wie zu erwarten, ihren Preis. Achten Sie unbedingt darauf, dass die Geräte den aktuellen Hygienestandards entsprechen, da sie das Produkt ja – wortwörtlich – einatmen. Eine grundlegende Planung und das Einholen verschiedener Informationen ist dringend anzuraten, um ein passendes Lüftungssystem zu finden, welches den Ansprüchen der Räumlichkeiten genügt und langfristig einen guten Dienst leistet.

Es gibt zahlreiche verschiedene Ventilatoren zur Kühlung und Lüftung von Räumen und meistens liegt der Fokus auf unterschiedlichen Bereichen. Nur ein Experte wird Ihnen sagen können, ob der Einbau von zum Beispiel Axialventilatoren oder der von Radialventilatoren in Ihrem Lüftungssystem sinnvoller ist.

Reinigung von Filtern

Ganz gleich, ob es um kleinere Räumlichkeiten geht oder um eine Fabrikhalle, die Filter der Lüftungsanlage müssen regelmäßig gesäubert werden. Mindestens jedes halbe Jahr steht hier eine Reinigung und manchmal auch gleich der Wechsel der Filter an. Vernachlässigt man diese Pflicht, so werden die Geräte mit der Zeit immer weniger effizient. Wenn Sie Pech haben, trägt Ihr Lüftungssystem sogar irreversible Schäden davon und es müssen ganze Teile ausgetauscht werden, bis Sie wieder frische Luft haben.

Da das Sparen von Ressourcen inzwischen groß geschrieben wird, setzen viele Firmen auf wiederverwendbare Filter, die lediglich gesäubert werden müssen, um sie wieder in die Lüftungsanlage einsetzen zu können. Oft besteht der Filter auch aus mehreren Bestandteilen, von denen nur der feinere Filter weggeworfen werden muss. Es ist also wichtig, dass Sie Ihre Lüftungsanlage nicht blind auseinanderbauen und Teile in den Müll werfen, die schmutzig sind. Mitunter kann sich der Schmutz auch um die Filter herum in den Rohren absetzen. In dem Fall können Sie sich mit einem feuchten Tuch bewaffnen, um die Oberflächen zu reinigen.

Wartung durch den Installateur

Auch wenn Sie die Gebrauchsanleitung für Ihr Lüftungssystem gelesen haben und regelmäßig die Filter wechseln und regelmäßig reinigen, sind Sie immer noch kein Experte. Es ist deshalb wichtig, dass Sie das Gerät regelmäßig vom Hersteller oder Installateur überprüfen lassen. Es können Probleme auftauchen, die Ihnen gar nicht auffallen oder die Sie nicht hätten vermeiden können.

Um sicherzugehen, dass Ihre Luft trotzdem ausreichend gereinigt wird, sollten Sie deshalb von regelmäßiger Wartung nicht absehen. Oft wird dies vom Hersteller direkt angeboten oder ist im Originalpreis sogar schon mit einberechnet. Da es sich bei den meisten neueren Anlagen aber ohnehin um smarte Systeme handelt, wird dem Verbraucher viel Arbeit abgenommen. Ein Großteil der Prozesse wird selbst geregelt und viele Lüftungssysteme sind schon dazu imstande, eine Nachricht an den Verbraucher zu senden, wenn die Filter zu verschmutzt sind. Die Wartung derartiger Anlagen wird also von Jahr zu Jahr immer einfacher und damit auch zugänglicher für den Verbraucher.

Zeige mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an datenschutz@sor.de (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"