Verschiedenes

MeinProspekt.de durchbricht die 50 Mio.-Grenze und gewinnt nach Madsack und WAZ auch die Südwestdeutsche Medien Holding als strategischen Investor

München (ots) – Digitale Prospekte werden bei Endverbrauchern und Unternehmen immer beliebter und sind zu einem wirkungsvollen Bestandteil des Medienmix geworden. Alleine im September wurden mehr als 50 Mio. Prospektseiten im MeinProspekt-Netzwerk geblättert. Die großen Verlagsgesellschaften haben diesen Trend erkannt. Neben der Madsack- und der WAZ-Gruppe hat sich nun auch die SWMH-Gruppe – u.a. Süddeutsche Zeitung, Stuttgarter Zeitung, Stuttgarter Nachrichten, Schwarzwälder Bote – an MeinProspekt beteiligt.

Das Geschäft mit digitalen Prospekten ist nicht mehr aufzuhalten. MeinProspekt, einer der führenden Anbieter der Branche, profitiert in Sachen Reichweite und Umsatz von dieser Entwicklung. Im September 2011 wurden im MeinProspekt Netzwerk mehr als 50 Mio. Prospektseiten geblättert – im Mai 2011 waren es noch knapp 25 Mio. – eine Verdopplung in noch nicht einmal 6 Monaten. Nach der Madsack- und der WAZ-Gruppe, die bereits im Juli diesen Jahres bei MeinProspekt eingestiegen sind, hat sich nun auch die SWMH-Gruppe mit Verlagstiteln wie Süddeutsche Zeitung, Stuttgarter Zeitung, Stuttgarter Nachrichten und Schwarzwälder Bote an dem Unternehmen beteiligt. Im Mittelpunkt der Gespräche stand die Schaffung eines offenen Kooperationsmodells, an dem möglichst viele Verlage teilhaben können.

Dazu Dr. Richard Rebmann, Geschäftsführer der SWMH und Vizepräsident des Bundesverbandes Deutscher Zeitungsverleger: “Natürlich waren wir von dem Team und den vorliegenden Wachstumsraten beeindruckt. Aber das allein war nicht entscheidend. Wir hatten von Anfang an das Ziel, eine Branchenlösung zu entwickeln. Ein Kooperationsmodell, das prinzipiell allen Verlagen in Deutschland offen steht und mit dem das Thema “Digitale Prospekte” in das Angebotsportfolio der Verlage gut integriert werden kann.”

Alexander Kratzer, Konzernbereichsleiter Digitale Medien der SWMH: “Gemeinsam mit unseren Kollegen von WAZ und Madsack haben wir den Markt für digitale Prospektwerbung sehr genau durchleuchtet. Wir denken, dass dieses Geschäft enormes Potential birgt und unser klassisches Prospektgeschäft ausgezeichnet ergänzt. Mit MeinProspekt erreichen wir für unsere Handelskunden auch die Endverbraucher, die sich überwiegend online oder mobil informieren. Bereits in Kürze werden wir MeinProspekt auf die Online-Plattformen unserer Verlagsgruppe integrieren.

Ali Uluileri, Gründer und Geschäftsführer der MeinProspekt: “Wir sind außerordentlich erfreut, dass es uns gelungen ist, so bedeutende Verlagsgruppen wie WAZ, Madsack und SWMH als Partner und Teilhaber zu gewinnen. In unseren Gesprächen mit den Verlagsgruppen hat sich gezeigt, dass wir dieselben strategischen Ziele verfolgen. Die immensen Printreichweiten der Verlage und die neuen digitalen Reichweiten von MeinProspekt ergänzen sich perfekt. Den überwiegenden Teil der Endverbraucher kann man nach wie vor mit tradionell gedruckten Prospekten hervorragend erreichen, dort wo das nicht mehr klappt, ergänzen wir mit digitalen Prospekten. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit unseren Partnerverlagen.” Kontakt für Journalisten: Stefan Gessulat Gessulat Media GmbH, Gabelsbergerstrasse 40, 80333 München Telefon: +49. 89. 28 85 79 53, Telefax: +49. 89. 28 85 79 54 Mobil: +49. 173. 24 20 311 Mail: [email protected] www.gessulat.com

Orginal-Meldung: http://www.presseportal.de/pm/81141/2139679/digitale-prospekte-auf-erfolgskurs-meinprospekt-de-durchbricht-die-50-mio-grenze-und-gewinnt-nach/api

Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"