Verschiedenes

Lösung für intelligentes Vertragsmanagement

Berlin (ots) – Leverton unterstützt Immobilien-, Finanz- und Consultingunternehmen beim Vertragsmanagement – mit Hilfe computerlinguistischer Softwarelösungen, die beim DFKI im Rahmen des Forschungsprogramms „THESEUS – Neue Technologien für das Internet der Dienste“ entwickelt wurden.

Leverton ist spezialisiert auf das IT-gestützte Vertragsmanagement. Das junge Unternehmen nutzt modernste computerlinguistische Softwarelösungen, um Verträge zu analysieren, wesentliche Informationen zu extrahieren und zu verwalten: „Die intelligente Extraktion von Informationen aus Verträgen ist das Grundgerüst unserer Arbeit. Durch unsere Lösungen können unsere Kunden Transaktionen wie Unternehmensverkäufe und -übernahmen oder Sanierungen effizienter durchführen, ihr Vertragsmanagement optimieren und ihr operatives Geschäft kostengünstiger managen“, so Reinhard Edelmann, Gründer und Geschäftsführer der Leverton GmbH.

Auch Makler, Besitzer oder Kaufinteressenten von Immobilien, die Finanzwirtschaft und Consultingunternehmen, die mit großen Vertragswerken umgehen müssen, profitieren von Leverton: Wesentliche Informationen der Verträge werden herausgefiltert, in einer Datenbank zusammengefasst und bieten so einen aktuellen wirtschaftlichen und rechtlichen Überblick. Durch die Einhaltung von modernen Sicherheitsstandards sind die Vertragsdaten in der Datenbank gut gesichert. Gleichzeitig kann jedoch auch problemlos darauf zugegriffen werden. Die Technologien von Leverton basieren auf Entwicklungen des Deutschen Forschungszentrums für künstliche Intelligenz (DFKI), die im Rahmen des vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) geförderten Forschungsprogramms „THESEUS – Neue Technologien für das Internet der Dienste“ entwickelt wurden.

Über Leverton GmbH

Die Leverton GmbH ist eine Unternehmensausgründung aus dem Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz. Leverton ist ein schnell wachsendes Dienstleistungsunternehmen, das mit Hilfe einer eigenen computerlinguistischen Software im Bereich juristische Dienstleistungen tätig ist, die im Rahmen des IKT-Forschungsprogramms THESEUS des Bundeswirtschaftsministeriums entwickelt wurde. Das Unternehmen analysiert Verträge, extrahiert Metainformationen aus Verträgen und überführt diese in eine proprietäre Datenbank. Leverton zielt darauf ab, eine schnelle Transparenz über den Bestand von Verträgen eines Unternehmens zu schaffen. Weitere Informationen unter www.leverton.de.

Über „THESEUS – Neue Technologien für das Internet der Dienste“

THESEUS ist das größte Forschungsprogramm Deutschlands im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) und hat das Ziel, den Zugang zu Informationen zu vereinfachen, Daten zu neuem Wissen zu vernetzen und die Grundlage für die Entwicklung neuer Dienstleistungen und Geschäftsmodelle im Internet zu schaffen.

Unter dem Dach von THESEUS entwickeln rund 60 Forschungspartner aus Wissenschaft und Wirtschaft neue Technologien für das Internet der Dienste. Das Forschungsprogramm wurde Ende 2007 gestartet und hat eine Laufzeit von fünf Jahren sowie ein Gesamtvolumen von rund 200 Mio. Euro, die jeweils zur Hälfte vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) und von den beteiligten Partnern aus Industrie und Forschung aufgebracht werden.

Im Rahmen des Forschungsprogramms THESEUS wurden bisher 20 Standardisierungsaktivitäten umgesetzt, 20 Entwicklungspartnerschaften initiiert, 30 Anschlussprojekte erfolgreich angeworben, rund 50 Patente und andere geschützte Ergebnisse angemeldet, über 130 Prototypen entwickelt und mehr als 800 wissenschaftliche Publikationen veröffentlicht. Insgesamt sind bislang mehr als 1.600 Einzelergebnisse entstanden, von denen rund 1.100 öffentlich im THESEUS Ergebnisprisma zugänglich sind. Weitere Informationen unter www.theseus-programm.de.

Orginal-Meldung: http://www.presseportal.de/pm/101145/2342165/loesung-fuer-intelligentes-vertragsmanagement/api

Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"