Verschiedenes

Kredit für Selbstständige – Grenzen und Chancen

Ein Konsumentenkredit ist eine Möglichkeit, sich zu verwirklichen. Dies kann ein neues Fahrzeug sein oder eine Weltreise bis hin eine Immobilie und vieles mehr. Freiberufler und Selbstständige haben es wesentlich schwerer gegenüber Menschen im Angestelltenverhältnis. Denn bei Berufsgruppen, die selbstständig am Arbeitsmarkt agieren, stellen die Banken strengere Maßstäbe. Zudem gibt es Finanzdienstleister, die pauschal eine Kreditvergabe an Selbstständige ablehnen. Somit ergeben sich viele Hürden für Selbstständige, wenn es darum geht, einen Kredit abzuschließen.

Dennoch stehen die Chancen gut, einen passenden Kredit für Selbständige abzuschießen. Schließlich gibt es Banken, die spezielle Angebote haben, die auf Selbstständige zugeschnitten sind. Mit der richtigen Vorgehensweise ist es somit auch selbstständigen Berufsgruppen möglich, sich ihre Träume zu verwirklichen. Es folgen wissenswerte Tipps, die dabei helfen, den passenden Kredit zu finden. Zusätzlich werden die Risiken und Möglichkeiten erläutert, um einen realistischen Überblick zu bekommen.

Risikoanalyse vor Vertragsabschluss bei einem Finanzdienstleister

Es trifft in der Tat zu, dass Angestellte weniger Gefahr laufen, in Zahlungsverzug zu geraten. Infolge dessen sind viele Banken bei der Kreditvergabe an Selbstständige vorsichtig. Doch auch Selbstständige selbst sollten eine Risikoanalyse durchführen, um Komplikationen zu vermeiden. Folgende Fragen können dabei helfen: Wie sicher ist die Branche? Welche Sicherheiten sind möglich, sollte es zu Umsatzeinbußen kommen? Besteht ein Versicherungsschutz bei Wegfall eigenen Arbeitskraft?

Grundsätzlich sollten alle Kreditnehmer bis zu einem gewissen Grad, sich nähere Gedanken zum Kreditabschluss machen. Für Selbstständige gilt dies jedoch in einem besonderen Maße. Auch der Verwendungszweck spielt für Selbstständige eine Rolle. Es ist wichtig zu prüfen, ob der Kredit einen tatsächlichen Mehrwert darstellt, wenn es zum Beispiel darum geht, neue Güter oder Maschinen zu erwerben. Diesbezüglich kann eine Unternehmensberatung Abhilfe verschaffen, um die Wirtschaftlichkeit und Sinnhaftigkeit zu ergründen. Es vermeidet Fehlinvestitionen, die im schlimmsten Fall in einer Schuldenspirale enden können.

Wichtige Voraussetzungen für selbstständige Kreditnehmer

Für Selbstständige gibt es viele Hürden zu überspringen, wenn es darum geht, einen Kredit abzuschließen.
Bildquelle: pixabay.com / © Nattanan Kanchanaprat

In erster Instanz müssen Selbstständige Grundvoraussetzungen erfüllen, die auch Arbeitnehmer zu erfüllen haben. Hierzu gehört die Vollendung des 18. Lebensjahres und ein fester Wohnsitz in Deutschland. Zudem ist eine positive Schufa-Auskunft vonnöten, um eine Kreditbewilligung zu erzielen. Schließlich kommen für Selbstständige weitere Kriterien hinzu, die sich von klassischen Konsumentenkrediten für Angestellte unterscheiden. Unternehmer müssen ihre Selbstständigkeit seit mindestens drei Jahren ausführen. Somit haben es Existenzgründer in der Regel schwer, einen Kredit zu bekommen. Während Angestellte einen dreimonatigen Einkommensnachweis leisten müssen, sind selbstständig Berufsgruppen in der Pflicht, eine Bilanz vorzuweisen. Diese muss sich auf das ganze Jahr beziehen und nachweisen, dass die Umsätze konstant waren.

Ungeachtet der Umsatzhöhe kann die Branche einen entscheidenden Einfluss auf die Kreditentscheidung nehmen. Bestimmte Tätigkeiten werden von Banken kategorisch abgelehnt, weil sie zu den sogenannten kritischen Branchen zählen. Dennoch kann es Möglichkeiten geben, einen Kredit zu bekommen, wenn Unternehmer beispielsweise genügend Rücklagen und Sicherheiten vorweisen können. Letztlich wird im Einzelfall entschieden, sodass Pauschalaussagen nicht getroffen werden können. Doch welche Branchen werden als kritisch eingestuft? Hierzu zählt die Gastronomiebranche als auch die Automobilbranche. Diesbezüglich kann sich die Lage ändern, weil es in Abhängigkeit zur politischen Entwicklung steht. Es nehmen zahlreiche andere Faktoren Einflussnahme auf die Marktentwicklung, wie etwa das Kaufverhalten von Verbrauchern. Bricht die Nachfrage nach einem Produkt weg, so kann eine ganze Branche Schaden nehmen.

Vertragsabschluss von Krediten – Ablauf im Überblick

Sobald eine Bank grünes Licht gibt, kann es dazu übergehen, weitere Schritte einzuleiten, um eine Auszahlung zu erzielen. An diesem Punkt haben es Unternehmer ebenso leicht, wie auch Angestellte. Denn viele Finanzdienstleister haben die Abläufe im Zuge der Digitalisierung simplifiziert. In der Regel können Selbstständige die Formalitäten von zu Hause aus erledigen. Durch das Online-Legitimationsverfahren kann man sich bei einem Dienstleister ausweisen und den Vertrag online unterzeichnen. Im Anschluss werden die Informationen an die Bank weitergeleitet, sodass eine zeitnahe Auszahlung in die Wege geleitet wird.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Zeige mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"