Aktuelle MeldungenUnternehmenVerschiedenes

Konjunktur: Henkel konkretisiert Ausblick

Düsseldorf . Der Konsumgüterkonzern Henkel hat seinen Ausblick für das laufende Jahr konkretisiert. Demnach werde mit einem Anstieg des bereinigten operativen Ergebnisses um mehr als zehn Prozent gerechnet, teilte der DAX-Konzern am Donnerstag mit. Bislang hatte Henkel lediglich «eine spürbare Verbesserung» prognostiziert.

Dazu beitragen sollen weitere Ergebnisbeiträge durch die Synergien aus der Integration der National-Starch-Geschäfte sowie eine strikte Kostendisziplin. Beim organischen Umsatzwachstum will sich Henkel besser entwickeln als die relevanten Märkte.

Allerdings sind nach Einschätzung des Konzerns die derzeit leicht positiven Marktbedingungen noch fragil. Sowohl die gesamtwirtschaftliche Situation als auch die Entwicklung seien daher nicht deutlich einschätzbar. Insgesamt rechnet Henkel für das laufende Geschäftsjahr mit einem moderaten Wachstum der Weltwirtschaft, doch wird noch kein anhaltender Aufschwung oder eine stärkere Wachstumsdynamik erwartet.

Zugleich bestätigte der Konzern seine Mittelfristprognose für 2012. Demnach soll das durchschnittliche organische Umsatzwachstum bei drei bis fünf Prozent liegen.

Henkel hatte im ersten Halbjahr 2009 insbesondere im Klebstoffgeschäft unter der Wirtschaftskrise gelitten. Die Geschäfte erholten sich jedoch im Jahresverlauf deutlich schneller als erwartet. Insgesamt sank der Konzernumsatz 2009 auf Jahressicht um 3,9 Prozent auf knapp 13,57 Milliarden Euro. Das betriebliche Ergebnis (Ebit) stieg den Angaben zufolge von 779 Millionen auf 1,08 Milliarden Euro. Der Jahresüberschuss halbierte sich 2009 dagegen auf 602 Millionen Euro, wie es weiter hieß. Allerdings seien im Vorjahreswert Sondererlöse aus dem Verkauf der Ecolab-Beteiligung enthalten. Das bereinigte Konzernergebnis sank um 123 Millionen auf 822 Millionen Euro. Einen Teil der Zahlen hatte Henkel bereits Ende Januar veröffentlicht.

Trotz des gesunkenen Gewinns will Henkel seinen Aktionären für das abgelaufene Geschäftsjahr eine stabile Dividende von 0,53 Euro je Vorzugs- und 0,51 Euro je Stammaktie zahlen.

ddp.djn/jwu/mwa

Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"