Verschiedenes

Kampagne für mehr Nachhaltigkeit

Hamburg (ots) –

– Partnerschaft: Umfassende Kundeninformationen in Märkten und

Medien

– Produkte: Anteil umweltverträglicherer Eigenmarkenartikel bei

EDEKA wächst

– Panda: Wegweiser für nachhaltigeren Einkauf

Startschuss zur gemeinsamen Kampagne von EDEKA und dem World Wide Fund For Nature (WWF): Der genossenschaftliche Verbund und die weltweit aktive Naturschutzorganisation informieren Verbraucher ab heute umfassend über ihre Partnerschaft für Nachhaltigkeit. Im Fokus des multimedialen Informationsangebots stehen der bewusste und verantwortungsvolle Konsum von Lebensmitteln. “EDEKA steht mit seinen mehr als 4.000 selbstständigen Kaufleuten für ein generationsübergreifendes verantwortungsvolles Unternehmertum. Für uns ist es deshalb selbstverständlich, einen verantwortungsvollen Konsum weiter zu fördern”, so Markus Mosa, Vorstandsvorsitzender der EDEKA AG. “Nur wenn die Nachfrage nach nachhaltigen Produkten wächst, kann sich auch eine ressourcenschonendere Produktion entlang der ganzen Lieferkette langfristig durchsetzen”, sagt Eberhard Brandes, Vorstand des WWF Deutschland.

Quellenangabe: "obs/EDEKA ZENTRALE AG & Co. KG"
Quellenangabe: “obs/EDEKA ZENTRALE AG & Co. KG”

Bereits seit vier Jahren arbeiten EDEKA und WWF beim Thema nachhaltige Fischerei zusammen. 2012 haben sie diese Kooperation zu einer langfristig angelegten Partnerschaft für Nachhaltigkeit ausgebaut, in der verschiedene Sortiments- und Themenfelder bearbeitet werden – dazu zählen neben “Fisch und Meeresfrüchten” Themen wie “Holz, Papier und Hygienepapiere”, “Palmöl”, “Soja” sowie “Klima” und “Süßwasser”. Gemeinsame Zielsetzung ist es, die natürlichen Ressourcen der Erde zu schonen und den ökologischen Fußabdruck von EDEKA Schritt für Schritt zu verringern.

Über 230 Produkte mit dem Panda

Für die EDEKA-Kunden bedeutet dies: Das Angebot an Lebensmitteln aus umweltverträglicherer Produktion wächst. Damit sie schneller gefunden werden, tragen mittlerweile mehr als 230 EDEKA-Produkte das schwarz-weiße Erkennungszeichen des WWF – den Panda. Der WWF-Panda findet sich auf Produkten von Eigenmarken, die anerkannte Standards (EU-Biosiegel, Naturland, Bioland oder vergleichbare Bioverbände, MSC, FSC oder Blauer Engel) erfüllen und entsprechend durch unabhängige Prüforganisationen zertifiziert sind. Wo nicht vom jeweiligen Standard vorgesehen – zum Beispiel beim EU-Biosiegel -, hat der WWF zusätzlich die regionale Wasser- und länderspezifische Sozialsituation mit einbezogen. So gibt der Panda eine praktische Orientierung für den bewussteren Einkauf.

Informationskampagne auf allen Kanälen

Nicht nur auf den Verpackungen, auch in der heute gestarteten Informationskampagne in TV-, Print- und Online-Medien spielt der WWF-Panda eine Hauptrolle. Im neuen TV-Spot beispielsweise wird er zum lebensgroßen Einkaufshelfer: Zielsicher begleitet er Kunden zu den EDEKA-Eigenmarkenprodukten, die den Panda tragen. Dieser humorvolle Ansatz prägt auch den Online-Auftritt: In einem Reisetagebuch auf www.edeka.de berichtet der Panda über Orte, an denen sich EDEKA und WWF gemeinsam für die umweltverträglichere Erzeugung von Lebensmitteln einsetzen – vom Dorschfang in der Ostsee bis zur peruanischen Kaffeeplantage. Parallel dazu rückt die Partnerschaft direkt in den EDEKA-Märkten mit zahlreichen Aktionen in den Fokus.

Mehr zum Thema Nachhaltigkeit bei EDEKA sowie den neuen TV-Spot finden Sie ab sofort auf www.edeka.de.

EDEKA – Deutschlands erfolgreichste Unternehmer-Initiative

Das Profil des mittelständisch und genossenschaftlich geprägten EDEKA-Verbunds basiert auf dem erfolgreichen Zusammenspiel dreier Stufen: Bundesweit verleihen über 4.000 selbstständige Kaufleute EDEKA ein Gesicht. Sie übernehmen auf Einzelhandelsebene die Rolle des Nahversorgers, der für Lebensmittelqualität und Genuss steht. Unterstützt werden sie von sieben regionalen Großhandelsbetrieben, die täglich frische Ware in die EDEKA-Märkte liefern und darüber hinaus von Vertriebs- bis zu Expansionsthemen an ihrer Seite stehen. Die Koordination der EDEKA-Strategie erfolgt in der Hamburger EDEKA-Zentrale. Sie steuert das nationale Warengeschäft ebenso wie die erfolgreiche Kampagne ‘Wir lieben Lebensmittel’. Von hier erfolgen die Impulse zur Realisierung verbundübergreifender Ziele wie beispielsweise dem Schaffen durchgängiger IT-Strukturen oder zur Entwicklung zeitgemäßer Personalentwicklungs- und Qualifizierungskonzepte für den Einzelhandel. Mit dem Tochterunternehmen Netto Marken-Discount setzt sie darüber hinaus erfolgreiche Akzente im Discountgeschäft und rundet so das breite Leistungsspektrum des Unternehmensverbunds ab. EDEKA erzielte 2012 mit seinen rund 11.700 Märkten und 318.000 Mitarbeitern einen Umsatz von 44,8 Mrd. Euro. Mit rund 18.200 Auszubildenden ist EDEKA einer der führenden Ausbilder in Deutschland.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Das könnte auch interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"