Essen. Der Finanzinvestor Nicolas Berggruen wird neuer Eigentümer der insolventen Kaufhauskette Karstadt. «Der Gläubigerausschuss hat mit deutlicher Mehrheit beschlossen, dass der Insolvenzverwalter umgehend einen Kaufvertrag mit zwei Berggruen-Gesellschaften abschließen soll», sagte Insolvenzverwalter Klaus Hubert Görg am Montag. Am Mittag war zuvor in Essen der Gläubigerausschuss zu seiner entscheidenden Sitzung zusammengekommen.

Die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di sprach von einer «vernünftigen Entscheidung», die dem Unternehmen eine «gute Perspektive» eröffne. Unmittelbar vor Beginn hatte sich ver.di für Berggruen ausgesprochen. Vor allem die Nachhaltigkeit seines Konzeptes habe dafür den Ausschlag gegeben. Zudem hätten die geplante Finanzierung und die vorgesehenen Investitionen die Gewerkschaft überzeugt.

Zuletzt lagen außer von Berggruen auch vollständige Angebote der deutsch-skandinavischen Beteiligungsgesellschaft Triton sowie des Immobilienkonsortiums Highstreet für Karstadt vor.

Derzeit hat Karstadt bundesweit noch 120 Filialen und beschäftigt rund 25 000 Mitarbeiter.

ANZEIGE:
Veröffentlicht am: