Verschiedenes

Investieren jetzt schon ab 50.000 Euro möglich

Hannover (ots) – Nachhaltige Geldanlagen stehen bei Anlegern weiter hoch im Kurs: Institutionelle Anleger haben kontinuierlich in den NORD/LB AM Global Challenges Index-Fonds (ISIN: DE000A0LGNP3) investiert, so dass sich das Anlagevolumen des Fonds aktuell auf mehr als 62 Mio. Euro beläuft. Der Index-Fonds bildet das Nachhaltigkeitsbarometer Global Challenges Index (GCX) der Börse Hannover nahezu 1:1 ab. Der Fonds wird von der NORD/LB Asset Management verwaltet und richtet sich ausschließlich an institutionelle Investoren.

Die jüngsten Mittelzuflüsse haben die Evangelische Darlehnsgenossenschaft eG, Kiel (EDG Kiel) und die NORD/LB Asset Management dazu veranlasst, den Fonds in einer neuen Anteilsklasse mit dem Namen “NORD/LB AM Global Challenges Index-Fonds – Anteilklasse EDG” (ISIN: DE000A1JM5A8) aufzulegen. Die neue Anteilsklasse unterscheidet sich von der bestehenden allein hinsichtlich der Mindestanlagesumme und der Verwaltungsvergütung. Von nun an sind Investitionen bereits ab einer Anlagesumme von 50.000 Euro möglich. Abgesehen davon verbriefen alle Anteile an dem Sondervermögen unabhängig von der Anteilklasse die gleichen Rechte.

In dem 2007 initiierten Nachhaltigkeitsindex GCX befinden sich Aktien von 50 Unternehmen aus Europa und den G7-Staaten, die besondere Nachhaltigkeitskriterien erfüllen. “Der GCX schafft Orientierung und Transparenz. Die Nachfrage des GCX-Fonds zeigt, wie sehr institutionelle Anleger der Aktienauswahl unseres Nachhaltigkeitsindex vertrauen”, sagt Dr. Sandra Lüth, Geschäftsführerin der Börse Hannover.

“Nachhaltiges Investment ist nicht mehr nur ein Thema für ethisch orientierte Anleger, sondern überzeugt zunehmend auch den klassischen Aktieninvestor. Nachhaltige Investmentfonds rücken dabei stärker ins Blickfeld, Nettomittelzuflüsse in die EDG-Tranche von gut 7 Mio. Euro seit Auflage der Tranche Anfang Dezember bestätigen diesen Trend. Für Anleger ist ein transparenter Investmentprozess wie beim Global Challenges Index unabdingbar, hierdurch ist der Abgleich über ein einheitliches Verständnis beim Thema Nachhaltigkeit gewährleistet.”, so Jens Pludra, Fondsmanager des NORD/LB AM Global Challenges Index-Fonds. — Global Challenges Index Der Global Challenges Index (GCX) wurde von der Börse Hannover in Zusammenarbeit mit der Nachhaltigkeitsrating-Agentur oekom research AG, München, entwickelt und am 3. September 2007 lanciert. Er umfasst 50 Unternehmen, die substanzielle und richtungweisende Beiträge zur Bewältigung der großen globalen Herausforderungen – die Bekämpfung der Ursachen und Folgen des Klimawandels, die Sicherstellung einer ausreichenden Versorgung mit Trinkwasser, ein nachhaltiger Umgang mit Wäldern, der Erhalt der Artenvielfalt, der Umgang mit der Bevölkerungsentwicklung, die Bekämpfung der Armut sowie die Etablierung von Governance-Strukturen – leisten. Die Aufnahme in den Index würdigt die Aktivitäten der Unternehmen in diesen globalen Handlungsfeldern. Ein Beirat, dem Vertreter der evangelischen und der katholischen Kirche, von Transparency International, vom Bundesverband Deutscher Stiftungen, der ILO sowie vom WWF angehören, hat die beiden Initiatoren bei der Konzeption und Weiterentwicklung des Index beraten und begleitet den Index aktiv. Mehr Informationen zum GCX und den auf dem Index basierenden Finanzprodukten finden Sie unter www.gc-index.com. Hier finden Interessierte auch eine umfassende Begründung für die Aufnahme der einzelnen Unternehmen in den GCX.

Börse Hannover

Als serviceorientierter Handelsplatz bietet die Börse Hannover Anlegern insbesondere bei Aktien und Fonds attraktive Konditionen: Bis zu einem Volumen von 50.000 Euro pro Aktienorder fällt beim Kauf der DAX30-Werte keine Maklercourtage an, der Handel mit Werten des MDAX und des EuroStoxx50 ist bis zu einem Ordervolumen von 25.000 Euro courtagefrei. Die Orderaufgabe erfolgt – wie bei anderen Wertpapiergeschäften – über die Hausbank oder den Online-Broker. Anleger müssen lediglich Hannover als Börsen- bzw. Handelsplatz angeben. Mit dem Fondsservice Hannover bietet die Börse Hannover eine in Deutschland einmalige Möglichkeit, Investmentfonds zum Rücknahmepreis und somit ohne Ausgabeaufschlag zu kaufen. Hierbei fallen unabhängig vom Ordervolumen lediglich 15 Euro pauschal als Börsengebühr an.

Die Börse Hannover erteilt keine Anlageempfehlungen und veröffentlicht ausschließlich produktbezogene oder allgemeine Informationen. Historische Wertentwicklungen sind keine geeignete Indikation für künftige Renditen.

+++ Die Börse Hamburg und die Börse Hannover sind jetzt auch auf Facebook unter www.facebook.de/boersenhamburghannover +++

Orginal-Meldung: http://www.presseportal.de/pm/104884/2227801/global-challenges-index-investieren-jetzt-schon-ab-50-000-euro-moeglich/api

Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Das könnte auch interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"