Berlin (ots) – AVM auf der IFA 2013 (Halle 17 / Stand 108)

IFA-Messepremieren von AVM: Neues bei WLAN und Telefon – Mit FRITZ! jetzt Live TV im ganzen Heimnetz

· FRITZ!Fon C4 mit HD-Telefonie und Farbdisplay steuert auch

Steckdosen

· FRITZ!WLAN Repeater 450E – schnell und einfach mehr

WLAN-Reichweite

· FRITZ!WLAN Stick AC 430 – Highspeed in kabellosen Netzen

· DVB-C-Repeater für TV überall im Heimnetz und an jedem

Breitbandanschluss

Quellenangabe: "obs/AVM GmbH"

Quellenangabe: “obs/AVM GmbH”

Unter dem Motto “Alles für das Heimnetz” präsentiert der Berliner Kommunikationsspezialist AVM spannende Neuheiten zur IFA 2013. Das neue DECT-Telefon FRITZ!Fon C4 kombiniert ausgezeichnete HD-Sprachqualität, hochwertige Haptik und einfache Bedienung. Zu den neuen Leistungsmerkmalen des weißen FRITZ!Fon zählen auch Smart-Home-Anwendungen wie komfortable Steckdosen- oder Musiksteuerung. Messepremiere feiert auch der neue FRITZ!WLAN Repeater 450E, der spielend einfach vorhandene WLAN-Netze erweitert und WLAN N mit schnellen 450 MBit/s überträgt. Ein Gigabit-LAN-Anschluss bindet Geräte ohne eigenes WLAN in das Heimnetz ein. Mit dem neuen FRITZ!WLAN Stick AC 430 erweitert AVM seine WLAN-Stick-Reihe für den kommenden AC-Standard. Der Stick ist abwärtskompatibel und bietet WLAN 11n/ac mit 2,4 oder 5 GHz. Erstmals zeigt AVM auch einen DVB-C-Repeater, mit dem Kabelfernsehen über WLAN im gesamten Heimnetz verteilt wird. So haben Smartphone, Tablet und andere Geräte unabhängig von DSL- oder anderen Breitbandanschlüssen vollen TV-Empfang.

Alle Messeneuheiten von AVM sind live auf dem Messestand zur IFA (6.9.-11.9.) in Halle 17, Stand 108 im Einsatz.

Zur Presseinformation:

http://www.avm.de/de/Presse/Informationen/2013/2013_08_15.php3

Pressefotos zu dieser Meldung

http://www.avm.de/pressefotos

Über AVM

Das 1986 in Berlin gegründete Unternehmen ist einer der beiden führenden Anbieter von Breitband-Endgeräten in Europa. In Deutschland, dem größten europäischen Markt, ist AVM mit über 50 Prozent Marktführer. AVM erzielte im Geschäftsjahr 2012 mit 420 Mitarbeitern einen Umsatz von 250 Millionen Euro. Für seine innovative FRITZ!-Familie ist der Berliner Kommunikationsspezialist vielfach ausgezeichnet worden. FRITZ! ermöglicht einen anwenderfreundlichen, schnellen Internetzugang, einfaches Vernetzen, komfortables Telefonieren und vielseitige Multimedia-Anwendungen.

ANZEIGE:

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: redaktion@mittelstand-nachrichten.de
Veröffentlicht am: