Verschiedenes

HR Business Partner Modell: Alles was man wissen muss

Das HR Business Partner Modell wurde kurz vor der Jahrtausendwende von Dave Ulrich entwickelt und zielt generell darauf ab, dass die Personalabteilung innerhalb eines Unternehmens eine noch wichtigere Rolle einnimmt. Doch was muss man grundlegend zu diesem Modell wissen? 

Das Konzept HR Business Partner

2021-12-20-HR Business Partner
Foto von pixabay.com

Das Modell dient zur Strukturierung und Organisation des Personalwesens. Vielmehr dient das HR Business Partner Modell dazu, dass die HR-Abteilung nicht mehr nur in der Verwaltungsrolle bleibt, sondern die Prozesse aktiv mitgestaltet. Dabei liegt der Fokus auf dem Begriff Partner, denn dieser ist genau so zu verstehen. Das Modell dient als Bindeglied zwischen Mitarbeitern und der Unternehmensführung. Der Partner wird immer dann zu Rate gezogen, wenn wichtige Entscheidungen anstehen, die über den Erfolg des gesamten Unternehmens entscheiden können.  

Ein HR Business Partner kann grundsätzlich in jedem Unternehmen eingesetzt werden, da er selbstständig als Teil der Personalabteilung arbeitet. Größere Unternehmen können auch mehrere HR-Partner beschäftigen. Als Faustregel kann man sagen, dass ein Berater für maximal 250 Mitarbeiter verantwortlich sein sollte. 

Aufgabenbereich des HR Business Partners

Ein HR-Partner hat selten Langeweile und auch keine Routine im Arbeitsalltag, denn die Aufgaben sind breit gefächert. Er ist nicht nur für alle Personalangelegenheiten der Mitarbeiter zuständig, sondern wird vor allem auch in seiner beratenden Tätigkeit bei Entscheidungen herangezogen. Dabei sind Themen wie Urlaubsanträge, Gehaltszahlungen oder Weiterbildungen nur ein kleiner Teil des gesamten Themengebietes. Ein wichtiger Teil ist die Kommunikation mit der Unternehmensleitung. Das kann so weit führen, dass der HR-Partner richtige Schulungen für die Leitung hält, damit diese noch näher an der Materie sind. Ein weiterer, für Unternehmen sehr wichtiger Punkt, ist das Recruiting. Neue Mitarbeiter zu finden, kann eine echte Mammut-Aufgabe sein. Nicht nur das operative Geschäft, auch die strategische Ausrichtung fallen in das Aufgabengebiet des HR-Partners. 

Welche Voraussetzung muss ein HR-Partner mitbringen?

Ein HR-Partner sollte eine entsprechende Qualifikation und Persönlichkeit mitbringen, um den hohen Anforderungen gerecht werden zu können. Man muss bedenken, dass der Partner im Zweifel hart mit der Geschäftsführung verhandeln und kommunizieren muss. Wenn der Partner dann kein gewisses Standing im Unternehmen hat, wird eine Kommunikation auf Augenhöhe ein schwieriges Unterfangen. Überzeugungskraft muss ein gegebenes Talent sein, denn eine strategische Rolle beinhaltet auch immer, dass man bestehende Prozesse hinterfragen und gegebenenfalls neu ausrichten muss. Vor allem in großen und lange bestehenden Unternehmen kann dies bei der Geschäftsführung am Anfang auf taube Ohren stoßen und man benötigt als HR Business Partner einen langen Atem, um die eigenen Vorstellungen durchsetzen zu können. 

Die Anforderungen für einen HR-Partner liegen damit auf der Hand. Bestenfalls sollte er oder sie ein Studium im Bereich HR-Management absolviert haben. Jahrelange Erfahrung als Mitarbeiter in einer Personalabteilung werden ebenfalls in der Regel vorausgesetzt. Weiterbildungen sind immer gerne gesehen, denn ein HR-Partner ist weit mehr als ein Mitarbeiter, er ist eher als Projektleiter zu sehen, der mit dem Personal das größte Projekt eines jeden Unternehmens kontrolliert. Wichtig ist, dass man sich selbst gut verkaufen und auf Augenhöhe mit seinem gegenüber kommunizieren kann, was spätestens in einem Vorstellungsgespräch unter Beweis gestellt werden muss. 

Zeige mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"