Verschiedenes

Gut versichert in den Urlaub

Jedes Jahr aufs Neue stellt sich vor Antritt der Urlaubsreise die Frage, welche zusätzlichen Versicherungen denn nötig sind – und auf welche durchaus gut verzichtet werden kann. Oberbegriff für verschiedene Versicherungsarten, die alle im direkten Zusammenhang mit einer Reise stehen, ist die Reiseversicherung.

Mit am wichtigsten bei einer Reise, gerade ins außereuropäische Ausland, ist ein guter Krankenversicherungsschutz. In diesem Schutz sollte unbedingt die Reiserückholversicherung eingeschlossen sein. Sie übernimmt bei schweren Erkrankungen oder komplizierten Verletzungen die Kosten eines Spezialtransportes, also auch im Flugzeug wenn es sein muss um die halbe Welt. Sie summieren sich schnell auf höhere fünfstellige Eurobeträge. Wer diese aus seiner Privatschatulle erstatten muss, braucht einen dicken Sparstrumpf – zumindest aber viel Zeit, um den dafür aufgenommenen Kredit abzubezahlen.

Frühstück in Paris, Mittagessen in Chicago, Gepäck in Hongkong. Wenn Ihr Koffer auf einer Flugreise zum Irrläufer wird und verschwindet, springt die Gepäckversicherung ein. Auch bei ramponiertem Gepäck ersetzt diese Versicherung einen möglichen Schaden. An dieser Stelle wollen wir aber nicht verheimlichen, dass wegen der hohen internationalen Sicherheitsstandards an Flughäfen herrenlose Koffer kaum noch Chancen haben. Die Chancen hingegen, dass ein freundlicher Bediensteter der Fluggesellschaft einen verschwundenen Koffer bei Ihnen abliefert, stehen gar nicht mal so schlecht. Bevor Sie im Übrigen Ihr Reisegepäck versichern, schauen Sie in bestehende Verträge. Denn es könnte sein, dass alte Verträge für eine Hausratversicherung das Gepäck für die Reise einschließen.

Bliebe noch zu klären, wie es um die die Reiserücktrittsversicherung bestellt ist. Immer wieder taucht in dem Zusammenhang die Frage auf „Lohnt sich das überhaupt?“, die Reiserücktrittsversicherung muss um ihre Existenzberechtigung ringen.

Bei einem Reiserücktrittsversicherung Vergleich und Test wird schnell deutlich, dass der Abschluss einer solchen wohl überlegt sein will. Kann eine Reise, etwa wegen Krankheit, nicht angetreten werden, springt die Reiserücktrittsversicherung ein und erstattet das Geld für die Reise, entweder eine bereits angezahlte Summe oder auch den vollen Betrag.

Jüngere Menschen bei bester Gesundheit sollten darauf vertrauen, dass sie ihre Reise antreten können. Wenn allerdings Senioren mit auf Reise gehen, macht die Rücktrittsversicherung durchaus Sinn. Denn ältere Menschen fallen schneller mal aus wegen Krankheit, und den angezahlten oder kompletten Reisepreis dann zu verlieren schmerzt doppelt.

 

Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"