Verschiedenes

Grußkarten für verschiedene Anlässe: Was auf dem Papier alles möglich ist

2021-01-26-Karte
Quelle: pixabay.com / © Biljana Jovanovic

Im Zeitalter der digitalen Kommunikation werden Grüße, Glückwünsche, Danksagungen oder Einladungen gern in elektronischer Form in WhatsApp oder über andere Kommunikationskanäle versendet. Das bedeutet jedoch nicht, dass die gute alte Karte damit ausgedient hat. Ganz im Gegenteil: Der “handschriftliche Datenträger” wird immer vielfältiger. Die Auswahl ist so groß, dass kaum Ambitionen bestehen, eine Karte selbst zu basteln. Dafür stehen im Handel einfach zu viele originelle Grußkarten zur Auswahl. Diese werden im nachfolgenden Ratgeber vorgestellt.

Grußkarten mit motorischem Hintergrund

Wer im Handel eine Karte kaufen möchte, hat die Wahl. Für jeden Anlass und jede Gelegenheit scheint es nicht nur eine Karte, sondern gleich eine ganze Auswahl zu geben. Dass man da Entscheidungsschwierigkeiten bekommen kann, liegt auf der Hand. Es gibt zum Beispiel Karten mit beweglichen Modulen. Das kann beispielsweise ein aufgedrucktes Glücksrad sein, auf dem ein drehbarer Pfeil befestigt ist. Der Clou dieser Karten: Die Auswahlmöglichkeiten für die Pfeil-Platzierung. Diese sind in der Regel witzig, originell und erlauben eine Personalisierung speziell auf das Geburtstagskind abgestimmt.

Geburtstagskarten mit Erlebnisfaktor

Karten sind etwas für das Auge, weshalb wir uns in puncto Schönschrift sehr viel Mühe geben. Das scheint viele Hersteller jedoch nicht davon abzuhalten, parallel für zusätzliche Personalisierungen durch das Einfügen von eigenen Fotos zu ermöglichen. Besonders für Kinder ist die Wahl einer personalisierten Einladung zum Kindergeburtstag hervorragend geeignet. So lenken sie die Aufregung in kreative Bahnen und gestalten nach eigenem Geschmack tolle Einladungskarten für ihren großen Tag. Damit wird selbst die Einladung zu einem Erlebnis.

Wenn Grußkarten gleich mehrere Sinne ansprechen

Das Fühlen der Karte dürfte mitunter ein Grund sein, weshalb Grußkarten nicht von digitalen Nachahmern verdrängt werden. Schließlich ist die Grußkarte etwas Physisches. Etwas, dass man auch anfassen, aus dem Briefkasten holen und öffnen kann. Etwas, das nicht in den Untiefen unserer Smartphone-Speicher verloren geht. Und das dürfte wohl auch der Grund dafür sein, weshalb einige Hersteller auf den Aspekt der Haptik setzen: Ausgefallene Papiersorten sorgen mit strukturierten Oberflächen für den angenehmen Touch. Eine SMS kann da nicht mithalten.

Lesen und zur Kenntnis nehmen? Hier muss erst einmal gerätselt werden

Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt, denn auch Grußkarten passen sich der Moderne an. Escape Rooms sind auf dem Vormarsch, weshalb auch Einladungskarten gerne mal mit einem Rätsel versehen werden. Dasselbe gilt für die Schnitzeljagd, welche am Geburtstag veranstaltet wird und alle geladenen Gäste darauf hinweist, dass an diesem Tag die grauen Zellen angestrengt werden müssen. Ebenso beliebt sind nach wie vor 3D-Pop-up-Karten, bei denen sich ein zusammengefaltetes Objekt aufstellt, sobald die Karte aufgeklappt wird. Das liefert einen kleinen Überraschungseffekt und sorgt für ein Schmunzeln beim Empfänger.

Die professionelle Personalisierung von Grußkarten

Die Anbieter sprießen wie Pilze aus dem Boden. Kein Wunder, denn die Nachfrage ist groß: Personalisierte Grußkarten werden von vielen Menschen und zu den unterschiedlichsten Anlässen in Auftrag gegeben. Der Klassiker definiert sich dabei über das Foto des Brautpaares, welches auf Einladungskarten gedruckt und in größerer Stückzahl produziert wird. Das sieht nicht nur schick aus, er hinterlässt auch einen seriösen und edlen Eindruck, wenn die Turteltauben zu ihrem großen Tag laden. Je nach Gästeanzahl lässt sich auf diese Weise auch eine ganze Menge Arbeit einsparen. Unvorstellbar, wenn 1.000 Einladungskarten mit denselben Daten und einem Foto von Hand bestückt werden müssten.

Keine Grußkarte ohne Gruß

Wer eine Karte kaufen möchte, hat es nicht immer leicht: Ob witzig, ernst, seriös, mondän, klassisch, originell, aussagekräftig, kreativ, dezent, verspielt oder romantisch: Es gibt keine Karte, die es nicht gibt. Doch glücklicherweise kommt es letztendlich auf den handschriftlichen Inhalt an. Und den kann uns nun mal kein Hersteller vorgeben.

Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"