Verschiedenes

Geld sparen zu Weihnachten: Günstig durch die Feiertage

Zu Weihnachten lassen sich die meisten Menschen nicht lumpen: Für Dekoration, Festessen mit der Familie und Geschenke geht nicht selten ein Großteil des Monatsgehalts drauf. Doch nicht jeder kann und möchte so viel Geld ausgeben. Vielleicht wollen Sie im Sparplan für einen größeren Urlaub oder Hausbau bleiben, vielleicht haben Sie diesen Monat schlichtweg wenig Geld zur Verfügung. Egal, welche Gründe: Mit den folgenden Tipps können Sie ein paar Euro mehr zur Seite legen, ohne dass das Fest darunter leidet.

Geschenke müssen nicht teuer sein

Die meisten erwachsenen Menschen haben die Möglichkeiten, sich materielle Wünsche selbst zu erfüllen. Umso schöner ist es, etwas Selbstgemachtes geschenkt zu bekommen, in das Sie Zeit und Liebe gesteckt haben. Leckeres aus der Küche wie Pesto, Kräuteröle, Backmischungen oder Pralinen sind gute Alternativen für Beschenkte, die eigentlich schon alles besitzen. Aber auch über Naturkosmetika, Selbstgestricktes oder -gehäkeltes, Kunst oder Gutscheine für gemeinsame Erlebnisse freuen sich die meisten Menschen. Auch Weihnachtskarten können individuell gestaltet werden und haben eine lange Tradition, um einen liebevollen Gruß zu versenden.

Eine weitere Idee ist es, dass sich mehrere Schenkende zusammentun und etwas kaufen, was der Beschenkte sich anderweitig nicht leisten würde. Das kann beispielsweise ein neues Smartphone sein, eine Urlaubsreise oder ein Konzerterlebnis. Dabei kann man zusätzlich Geld sparen, indem man auf Cashback-Aktionen bei Shoop zurückgreift. Kauft man im Online-Shop eines Kooperationspartners ein, bekommt man nach der Abwicklung einen bestimmten Betrag zurückerstattet – das bedeutet Sparen ganz ohne Verzicht.

Weihnachtsdeko wiederverwerten

Gehören Sie auch zu jenen Menschen, die jedes Jahr den Weihnachtsbaum in einem anderen Stil schmücken und ständig neue Weihnachtsbaumkugeln, Anhänger und Girlanden kaufen? Das geht deutlich günstiger, wenn Sie sich zunächst fragen: Brauche ich wirklich etwas Neues? Möglicherweise lassen sich aus den Artikeln, die Sie bereits besitzen, neue, spannende Kreationen schaffen. Wenn Sie gern basteln, können Sie auch einfach Weihnachtsdeko selbst machen. Dekoration aus Essbarem wie Apfel- oder Bananenchips ist günstig und nachhaltig, da sie ohne unnötigen Müll auskommt.

Sparen beim Festessen

An Weihnachten kommt nur das Beste auf den Tisch? Um das Budget und die Nerven des Gastgebers zu schonen, könnte man es so einrichten, dass jeder Gast etwas zur Feier mitbringt. So wird die Arbeit geteilt und es ist gewährleistet, dass jeder mindestens ein Gericht zur Auswahl hat, das er besonders mag. Viele Menschen verfallen über die Feiertage außerdem in regelrechte Hamsterkäufe, da sie Bedenken haben, nicht genügend zu essen im Haus zu haben – doch letztendlich kaufen sie zu viel und müssen letztlich sogar Verdorbenes wegschmeißen.

Dem kann man entgegenwirken, indem man nicht einfach planlos kauft, sondern sich vorher eine Einkaufsliste erstellt: Was soll an welchem Tag gekocht werden und welche Zutatenmengen werden benötigt? Lebensmittel, die länger haltbar sind, können bereits im Vorfeld eingekauft werden, am besten, wenn sie im Angebot sind. Zudem gilt: Selbst zu Weihnachten muss es nicht immer das teuerste Fleisch sein. Diese leckeren vegetarischen Menüs kommen sogar ganz ohne Fleisch aus und schonen so Umwelt, Tier und Geldbeutel.

Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"