Verschiedenes

Warum gebraucht Kaufen ziemlich klug ist

Sie kennen es. Plötzlich verschwindet das Lieblingsstofftier des Kindes, das Tischbein zerbricht oder der Teller aus dem Lieblingsservice geht zu Bruch. Und nun? Ersatzteile gibt es vom Hersteller längst nicht mehr, der Verlust des Produkts ist aber schmerzhaft! Längst haben sich Menschen angewöhnt, verlorene oder nicht mehr auf dem offiziellen Markt erhältliche Dinge einfach gebraucht zu kaufen. Doch warum eigentlich nur in solchen Fällen? Es ist generell eine kluge Strategie, auf den Gebrauchtkauf zu setzen.

Autos und Autozubehör – hier boomt der Gebrauchtwarenhandel

2021-05-11-Gebrauchtkauf
Bild von Kredite auf Pixabay.

Wer kauft heute schon ein Auto neu, wenn er es in (fast) gleicher Qualität auch gebraucht kaufen kann? Gut, zugegeben machen das schon einige Menschen und es sei Ihnen auch gegönnt. Doch was ist mit Ersatzteilen, die gerade bei einem Fahrzeug sehr häufig gebraucht werden. Plötzlich bricht der Spiegel, der Kotflügel stürzt herunter und die Werkstatt verlangt für den Ersatz ein ganzes Vermögen.
Die Lösung sind Gebrauchtwarenportale wie Autoparts24, bei denen Sie alle erdenklichen Ersatzteile für Ihr Fahrzeug erhalten und das zum günstigen Preis. Sie sind nicht mehr auf die Beschaffungsmethoden Ihrer Werkstatt angewiesen und müssen auch keinen überdimensionalen Preis mehr bezahlen. Und der Einbau? In vielen Fällen können Sie den einfach selbst übernehmen. Die Montage eines Seitenspiegels beispielsweise braucht fast nie eine Werkstatt, wird dort aber teuer bezahlt.

Für mehr Nachhaltigkeit

Beim Gebrauchtkauf dürfen Sie nicht nur den wirtschaftlichen Aspekt im Auge haben. Auch die Nachhaltigkeit spielt eine große Rolle. Häufig werden ungebrauchte Gegenstände entsorgt, landen auf dem Müll, obwohl sie eigentlich noch voll funktionsfähig sind. Stellen Sie sich vor, Sie kaufen ein neues Auto, schlachten Ihren alten Wagen aber aus. Gebrauchte Teile wie Spiegel, Stoßstangen, Innenausstattung etc. kommen dann möglicherweise auf den Schrott, obwohl ein anderer Autofahrer noch davon profitieren könnte.

Mit einem Gebrauchtverkauf fördern Sie die Nachhaltigkeit und sorgen dafür, dass Dinge erst dann entsorgt werden, wenn Sie auch tatsächlich defekt sind. Hinzu kommt, dass Sie auf dem Gebrauchtmarkt oftmals mehr Auswahl haben als im klassischen Handel. Denn vielleicht verkauft ein Mensch 500 Kilometer von Ihnen entfernt genau das Ersatzteil, was Sie so händeringend suchen.

Gebraucht ist nicht schlecht

Viele Menschen fürchten beim Gebrauchtkauf, dass Sie minderwertige Ware erhalten. Natürlich gibt es solche Vorfälle, bei denen Verkäufer die Käufer über den Tisch ziehen und nicht das verschicken, was sie eigentlich verkauft haben. Dem können Sie entgegnen, indem Sie einfach direkt beim Käufer vor Ort das Geschäft abwickeln. So können Sie sich von der Qualität überzeugen und auch direkt bar bezahlen.

Die Qualität eines gebraucht gekauften Produkts muss nicht schlecht sein. Meist ist sie sogar neuwertig, weil der Artikel schlichtweg nicht mehr benötigt wird. Stellen Sie sich vor, Sie kaufen eine Kaffeemaschine und hören vier Wochen später auf Kaffee zu trinken. Würden Sie die Maschine nun entsorgen? Nein? Dazu gibt es auch keinen Grund, denn sie ist noch voll funktionsfähig und hat keine Gebrauchsspuren.

Wer sich diese Kaffeemaschine nun bei Ihnen kauft, kann sich glücklich schätzen. Er erhält ein fast neuwertiges Produkt und das zu einem reduzierten Preis. Somit lohnt sich der Gebrauchtkauf für Verkäufer und Käufer.

Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"