Verschiedenes

Fördertrommeln: Transport und Lagerlogistik

Fördertrommeln sind auf den speziellen Bedarf zu fördernder Güter zugeschnitten. Ob für Lebensmittel, Baustoffe oder Rohstoffe: Optimierte Fördertrommeln und Scheiben gestatten eine maximal effiziente Produktionslogistik.

Was sind Fördertrommeln?

Fördertrommeln sorgen bei Förderanlagen für den Antrieb, definieren aber auch Wendepunkte, die Länge sowie Form des Förderbandes. Je nach Konzeption des Fördersystems und Art des zu transportierenden Guts eignen sich verschiedene Typen von Fördertrommeln mit individuellen Eigenschaften. Für stabförmige Produkte wie Zigaretten bieten sich beispielsweise völlig andere Trommeln an, als zur Förderung von Schüttgütern wie Sand. Geeignete Fördertrommeln sorgen nicht nur für den optimalen Erhalt der Produktqualität, sondern sorgen auch für den möglichst effizienten und kostensparenden Transport der Güter.

Welche Arten von Fördertrommeln gibt es?

Mithilfe von CAD 3D Softwares können Ingenieure jede Trommel passgenau und detailgetreu konzipieren.

  • Klassische Trommeln messen zwischen 88 und 660 mm im Durchmesser. Sie existieren mit oder ohne Gummibelag und können unterschiedlicher Gestalt sein; etwa zylinderförmig oder bi-kegelförmig. Die Welle kann abnehmbar oder fest verschweißt sein.
  • Trommeln mit großem Durchmesser eignen sich für Förderer und Fördergurte. Sie kommen oftmals in Steinbrüchen oder im Tagebau zum Einsatz. Typische Maße sind 609, 813, 1016 oder 1250 mm. Eine Besonderheit ist die anspruchsvolle Planung der Handhabungsphasen. Wellen mit einem Innendurchmesser bis zu 300 mm eignen sich für Montage- oder Stehlager. SN-Typen besitzen eine manuelle Verklebung und Gummierung.
  • Klopftrommeln, Stabtrommeln und Trommeln nach Maß, welche auf Kundenzeichnungen basieren, benötigen spezielle Anpassungen.
  • Käfigtrommeln sind mit Gitterscheiben ausgestattet und kommen in Becherelevatoren sowie Silos zur Anwendung. Sie eignen sich besonders für effizientes Schüttguthandling.

Wo werden Fördertrommeln eingesetzt?

Wo Fördertrommeln eingesetzt werden, entscheiden auch die verwendeten Elevatorscheiben. Ihre Bauart unterscheidet sich je nach Verwendung: für Gurtelevator oder Becherwerk. Kopfscheiben eignen sich als Antrieb von Transportsystemen oder bei Becherwerken. Käfigtrommeln verhindern ein Verklumpen des Produkts.

Neben der Werkstoffoptimierung spielen auch die Maße, Stärke, Geometrie und Verbindungstypen eine Rolle. Spannsätze finden sich in Käfigtrommeln. Ausgewuchtete Fördertrommeln sind ideal bei hohen Geschwindigkeiten und intensiver Belastung. Naben vom Typ VECO BLOC ermöglichen die Befestigung der Trommel ohne Spezialwerkzeug und eignen sich daher für Einsatzbereiche, welche besondere Flexibilität erfordern.

Welche Anforderungen sollten Fördertrommeln erfüllen?

Förderbandtrommeln sollen die betrieblichen Anforderungen des Förderers sowie des jeweiligen Einsatzbereiches erfüllen. Je nach Verwendung eignet sich eine Stab-, Spann- oder Antriebstrommel. Bei Bedarf kann eine Beschichtung den Reibungswert und die Haftung erhöhen. So lässt sich der Verschleiß wesentlich reduzieren.

Es gibt folgende gängige Fördertrommeln:

  • keramische Fördertrommeln
  • glatte oder raue Fördertrommeln
  • nicht aufschlämmende Fördertrommeln
  • abriebfeste Fördertrommeln
  • nach EN 1935 / 2004 lebensmittelbeständige Trommeln
  • nach ISO 284 / 340 fettbeständige Trommeln
  • Klopftrommeln für anhaftendes Schüttgut

Was ist der Unterschied zwischen Fördertrommel und Schüttguttrommel?

Förderbandtrommeln müssen regelmäßig einer hohen Belastung standhalten. Nicht jede Fördertrommel eignet sich für Schüttgut. Bewährte Verfahren wie klassische Elektropolitur gestalten sich aufgrund der hohen Kosten oft unwirtschaftlich. Bei Schüttgut hängen die Fließeigenschaften von der Relation zwischen Partikelgröße und Trommeldurchmesser ab. Auch für die Trommeltrocknung existieren inzwischen innovative, günstige Lösungen.

Wann kommen Schüttguttrommeln zum Einsatz?

Verschiedene Tätigkeiten gehen mit besonderen Anforderungen an die Trommeln einher bzw. machen den Einsatz von Schüttguttrommeln erforderlich. Man findet Sie in Steinbrüchen, dem Bergbau, Recyclinganlagen, bei der Herstellung von Düngemittel, in Cargohäfen, der Lebensmittel- und Agrarindustrie sowie Sortierungsanlagen.

Sie möchten mehr über Fördertrommeln erfahren? Altema ist DIE deutsche Koryphäe auf dem Gebiet der technischen Logistik mittels Fördertrommeln.

Zeige mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"