FinanzenTop-ThemaVerschiedenes

Finanzen: Google übertrifft die Erwartungen

Mountain View. Der Internetsuchmaschinenbetreiber Google hat im dritten Quartal von der Erholung der Anzeigenmärkte profitiert und die Erwartungen der Analysten übertroffen.

google

Bei einem um sieben Prozent auf 5,9 Milliarden Dollar (4,0 Milliarden Euro) gestiegenen Umsatz erhöhte sich der Nettogewinn von Juli bis September gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 27 Prozent auf 1,6 Milliarden Dollar, wie der US-Konzern am Donnerstag im kalifornischen Mountain View mitteilte. Damit übertrafen die Zahlen die Erwartungen von Experten.

Google-Chef Eric Schmidt zeigte sich für die Zukunft zuversichtlich: «Obwohl offensichtlich noch viel Unsicherheit herrscht, glauben wir, dass das Schlimmste der Rezession hinter uns liegt. Wir sehen zahlreiche Anzeichen für eine wirtschaftliche Erholung in den Branchen, auf die wir achten.»

Bereits im abgelaufenen Quartal hat der Internetkonzern von der Erholung an den Anzeigenmärkten profitiert. So stiegen in den USA die sogenannten paid clicks um 14 Prozent gegenüber dem gleichen Vorjahresquartal und um 4 Prozent gegenüber dem zweiten Quartal 2009. Mit dieser Kennziffer misst Google, wie oft Kunden auf die Anzeigen klicken. Im zweiten Quartal war die Zahl der «paid clicks» gegenüber dem ersten Quartal noch um 2 Prozent gesunken. Auch die von den Anzeigenkunden bezahlten Preise je Click stiegen im dritten Quartal um 5 Prozent gegenüber dem zweiten Quartal, lagen damit aber immer noch um 6 Prozent unter dem Vorjahreswert.

Laut CEO Schmidt ist Google nun zu kleineren, aber auch großen strategischen Zukäufen bereit, wenn damit Internetnutzer erreicht würden, die Google bisher nicht ansprechen könne. Deshalb dürften große Akquisitionen sehr selten bleiben, sagte Schmidt. Kleinere Übernahmen sollen Google helfen, die Aktivitäten mit Geschäftskunden, den Webbrowser Google Chrome sowie das Handy-Betriebssystem Android zu verbessern.

(DDP)

Schlagwörter
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Das könnte auch interessieren
Close
Back to top button