Verschiedenes

Feri EuroRating Awards 2013 für beste Fonds und Asset Manager vergeben

Bad Homburg (ots) –

– BlackRock und Aberdeen die großen Gewinner der Awards

– Drei Gesellschaften mit Gewinnerfonds in zwei Fondskategorien

– Fondskategorien: Die meisten Produkte gewinnen

länderübergreifend

Die Feri EuroRating Services AG, der Nachrichtensender n-tv und das Handelsblatt haben die Feri EuroRating Awards 2013 verliehen. Im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung in Bad Homburg wurden bereits zum sechsten Mal die besten Fonds und Gesellschaften Deutschlands, Österreichs und der Schweiz ausgezeichnet. In diesem Jahr wurden die Gewinner aus 17 Fonds- und 13 Management-Kategorien aus jeweils fünf Nominierten ermittelt. Große Gewinner der diesjährigen Awards waren BlackRock und Aberdeen, die in vier Award-Kategorien gewinnen konnten. Ein besonders innovatives Fondskonzept hat auch dieses Mal den Sonderpreis “Fund Innovations” bekommen.

Die Sieger wurden auch in diesem Jahr aus einer Vielzahl sehr guter Produkte und Anbieter anhand quantitativer und qualitativer Kriterien ermittelt. Drei Fondsgesellschaften konnten in allen drei deutschsprachigen Ländern Awards in jeweils zwei Kategorien gewinnen: Aberdeen Asset Management in den Kategorien Aktien Asien Pazifik und Aktien Emerging Markets, BlackRock Asset Management in den Kategorien Aktien ETF DAX und Aktien ETF SP 500. Db X-trackers konnte sich in den Kategorien Aktien ETF EuroStoxx 50 und Aktien ETF MSCI Emerging Markets durchsetzen. Die übrigen Awards wurden von Anbietern gewonnen, die in keinen anderen Kategorien Awards bekommen haben. “Auch in diesem Jahr ist es auffällig, dass bei den Fondskategorien in den meisten Fällen ein Produkt in allen drei Ländern gewinnen konnte”, stellt Dr. Tobias Schmidt, Vorstandssprecher der Feri EuroRatings Services AG fest. Von den 17 Kategorien wurden 12 Fonds in allen drei Ländern mit dem Award prämiert. In den Kategorien Aktien Deutschland, Österreich und Schweiz konnten sich allerdings die jeweils heimischen Anbieter durchsetzen: DWS Investment in Deutschland, Pioneer Investments Austria in Österreich und die Zürcher Kantonalbank in der Schweiz.

Den Sonderpreis “Fund Innovations” wurde an den “JPMorgan Macro Hedge Dual Enhanced TR Source ETF” vergeben. Der Fonds bietet Anlegern Zugang zu europäischer und amerikanischer Aktienmarkt-Volatilität.

Die hohe Konkurrenz bei den Fonds zeigt sich bei den Nominierungen, so dass einige der Vorjahresgewinner in diesem Jahr nicht unter den fünf Besten gewesen sind. “Bei der Vielzahl an sehr guten Produkten entscheiden am Ende Nuancen über Nominierung oder Nicht-Nominierung”, sagt Schmidt. “Über die Award-Vergabe entscheidet schlussendlich, wer neben einer überdurchschnittlichen Performance bei einem ausgeglichenen Chance-Risiko-Profil auch bei der Bewertung des Managements mit den Unterpunkten Manager und Umfeld sowie dem Indikator Prozess mit den Subkriterien Gestaltung und Umsetzung überzeugen kann.”

Zwei Asset Manager Awards für BlackRock und Aberdeen

Mit den Asset Manager Awards werden die Fondsgesellschaften als Ganzes prämiert. Mit Aberdeen Asset Management und BlackRock Asset Management bekamen zwei Gesellschaften Auszeichnungen in zwei Kategorien, die auch schon bei den Fonds-Awards mehrfach gewinnen konnten. Aberdeen Asset Management wurde mit den Awards für die Kategorien Spezialanbieter und Emerging Markets prämiert, BlackRock Asset Management erhielt die Auszeichnung in den Kategorien ETF und Aktien-ETF. Letztere Kategorien sind in diesem Jahr erstmals dabei. “Wie bei den Fondskategorien haben wir auch bei den Asset Manager Awards, neue Kategorien mit aufgenommen, um dem veränderten Markt Rechnung zu tragen”, erklärt Schmidt. Neben ETF seien dies die Kategorien Multi Asset und Commodities gewesen. “Insbesondere Multi-Asset ist derzeit einer der Wachstumsbereiche der Fondsbranche schlechthin”, so Schmidt weiter. “Sie nehmen Investoren die komplizierte Asset-Allokation ab und versprechen Sicherheit durch Diversifikation.”

Über die Feri EuroRating Awards

Im Unterschied zu anderen Auszeichnungen bewertet Feri für die Feri EuroRating Awards nicht allein auf Basis einer quantitativen Analyse, sondern berücksichtigt auch qualitative Kriterien wie Erfahrung und Ausbildung der Fondsmanager sowie Portfoliokonstruktion. Das Verfahren läuft in zwei Stufen ab: Zunächst nominiert Feri aus allen Fonds die jeweils besten fünf in der jeweiligen Vergleichsgruppe nach quantitativen Kriterien. Anschließend durchlaufen die Nominierten eine qualitative Bewertung. Dabei stehen die Umsetzung und Gestaltung des Investmentprozesses sowie der Fondsmanager selbst im Vordergrund. Der Fonds mit der höchsten Bewertung erhält einen Feri EuroRating Award. Teilnahmevoraussetzung ist neben einem Mindestvolumen der Fonds auch deren freie Zugänglichkeit für Privatinvestoren. Über die Vergabe des Sonderpreises “Fund Innovations” entscheidet ein unabhängiges Expertengremium. Für die Awards in den Kategorien “Bester Asset Manager” werden die jeweils relevanten Kriterien der Kapitalanlagegesellschaft ausgewertet. Weitere Informationen erhalten Interessierte unter www.feri-fund-awards.com.

Über die Feri EuroRating Services AG

Die Feri EuroRating Services AG ist eines der führenden europäischen Häuser für Investmentresearch und Rating. Kerndienstleistungen sind Research in den Bereichen Economics, Capital Markets, Industries und Real Estate sowie Credit Rating und Investment Rating. Seit 25 Jahren berät und unterstützt die Feri EuroRating Services AG Banken, Versicherungen, Asset Manager, Industrieunternehmen sowie öffentlich-rechtliche Institutionen mit ihren Dienstleistungen.

Orginal-Meldung: http://www.presseportal.de/pm/72085/2372222/feri-eurorating-awards-2013-fuer-beste-fonds-und-asset-manager-vergeben/api

Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"