Aktuelle MeldungenVerschiedenes

Fachpresse–Award 2014 für Wolters Kluwer

JURION E-Akte ist beste Workflow-Lösung Köln/Essen, 15. Mai 2014. Die E-Akte von JURION ist beste Workflow-Lösung des Jahres 2014. Die digitale Arbeitsumgebung des Informationsdienstleisters Wolters Kluwer überzeugte die Jury der Deutschen Fachpresse, die in der neuen Kategorie Fachmedienangebote auszeichnet, welche sich ohne Medienbrüche in den Arbeitsprozess der Kunden integrieren lassen und Verlagsinhalte mit Kundeninhalten kombinieren.

URION mit dem Baustein E-Akte ist aus Sicht der Jury ein „hervorragendes Beispiel für intelligente Workflow-Lösungen im Fachmedienmarkt. Sie bildet prototypisch den Arbeitsprozess der Nutzer ab und fügt sich mit allen Inhalten nahtlos in bestehende Strukturen ein. Ein echter Mehrwert für den Kunden“. So begründete Jury-Mitglied Adrian Schommers am Mittwoch die Entscheidung, die JURION E-Akte zum Sieger in der Kategorie „beste Workflow-Lösung“ zu küren.

Aus über 60 Einsendungen wählten die Vor- und Hauptjury die besten, innovativsten und vielversprechendsten Verlagsangebote aus. In der neuen Kategorie bewerteten sie Funktionalität, Inhalt und Gestaltung von Anwendungsprogrammen, Datenbanklösungen und Serviceplattformen.

Quelle: Presseanzeiger
Quelle: Presseanzeiger

Ralph Vonderstein, Chief Information Officer bei Wolters Kluwer und verantwortlich für den Bereich Software-Lösungen, freut sich über die Auszeichnung in dieser Sachkategorie: „Mit JURION haben wir einen völlig neuen Zugangsweg zu juristischen Fachinformationen geschaffen.“

Die als „jdesk“ gestartete JURION E-Akte unterstützt Rechtsanwälte und andere Praktiker bei ihren Arbeitsprozessen und ist gleichzeitig in diese eingebettet. „Die digitale Arbeitsumgebung begleitet die Kunden bei der Behandlung komplexer juristischer Fragestellungen“, erläutert Ulrich Reichel, Geschäftsbereichsleiter Online-Lösungen, der den Preis bei der Verleihung im Rahmen des Kongresses der Deutschen Fachpresse in Essen gemeinsam mit Vonderstein entgegennahm. „Das beginnt bei der Sammlung der Sachverhaltsinformationen und reicht über die rechtliche Recherche bis hin zur finalen Dokumentenerstellung.“ Alle Suchergebnisse, Unterlagen und Notizen können dabei in einer elektronischen Akte oder dem bei Gericht einzureichenden juristischen Schriftsatz zusammengeführt werden.

In der digitalen Arbeitsumgebung konzentriert der Informationsdienstleister Wolters Kluwer seine hauseigenen Kompetenzfelder Verlagswesen, Softwareentwicklung und Online-Technologien. Für Dr. Ulrich Hermann, Vorsitzender der Geschäftsführung von Wolters Kluwer Deutschland, trägt JURION den geänderten Bedürfnissen der Kunden Rechnung: „Am Ende ist entscheidend, dass der Kunde, der mit juristischen Inhalten arbeitet, schneller bessere Resultate erzielt und damit seine Produktivität steigern kann. Der Award für die beste Workflow-Lösung bestätigt uns in der Überzeugung, auf dem richtigen Weg zu sein.“

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"