Verschiedenes

Europäische Banken wetteifern um deutsche Sparer

Wächtersbach (ots) – Immer mehr europäische Banken richten sich mit ihren Angeboten für Tagesgeld und Spareinlagen auch an deutsche Kunden. Mit teilweise hohem Werbeaufwand und aufwändigen TV-Spots buhlen Kreditinstitute wie die Bank Of Scotland oder die RaboDirect um die Gunst der deutschen Anleger.

Die Sparer selbst scheint es zu freuen: So gab etwa die Bank Of Scotland im Januar 2012 bekannt, dass drei Jahre nach dem Markteintritt in Deutschland bereits über 500.000 Kunden ein Online-Konto des Unternehmens nutzen. Ursachen für die hohe Zahl an Neukunden seien in den vergleichsweise attraktiven Zinsen sowie in den einheitlichen Konditionen zu sehen.

Tatsächlich bieten die Banken aus dem europäischen Ausland derzeit häufig bessere Konditionen als die deutschen Kreditinstitute. In den Vergleichstabellen des Online-Portals http://www.tagesgeld-anleger.com führen Anbieter wie die niederländische Direktbank “moneyou” schon seit Monaten die Ranglisten für Tagesgeld an. Zwar bieten auch deutsche Onlinebanken hohe Zinsen, nicht selten sind diese allerdings Neukunden vorbehalten.

Eine der Ursachen für die Offensive der europäischen Geldhäuser auf dem deutschen Markt dürfte dabei in der Bedeutung von Kundeneinlagen bei der Refinanzierung der Banken liegen: In Zeiten der Eurokrise sind diese in zunehmendem Maße auf Kundengelder angewiesen, um neue Finanzmittel zu beschaffen. Die Finanzierung über den Kapitalmarkt gestaltet sich dagegen zunehmend schwieriger.

Anleger haben die Qual die Wahl: Bei der Auswahl eines Anbieters sollte berücksichtigt werden, dass Einlagen bei Banken im europäischen Ausland häufig der jeweiligen nationalen Einlagensicherung unterliegen. Hier gilt seit 2011 für alle EU-Staaten eine einheitliche Deckungssumme von 100.000 Euro pro Kunde.

Das Portal www.tagesgeld-anleger.com rät zudem, bei der Geldanlage im Ausland die Finanzkraft des Nachbarstaats nicht völlig außer Acht zu lassen. Denn auch die gesetzlichen Sicherungssysteme verfügen nur über begrenzte Mittel und im Krisenfall müsste der Staat die Ansprüche der Sparer gewährleisten.

Orginal-Meldung: http://www.presseportal.de/pm/106424/2312669/tagesgeld-europaeische-banken-wetteifern-um-deutsche-sparer/api

Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"