Verschiedenes

Erfolgreiche Kooperation der Deutschen Vermögensberatung (DVAG)

Marburg (ots) – Zum 1. Oktober nehmen 35 Abiturienten ihr duales Studium mit dem Schwerpunkt Finanzvertrieb an der Fachhochschule der Wirtschaft (FHDW) in Marburg auf. Das ist die Rekordzahl an Studierenden eines Jahrgangs in der seit 2008 bestehenden Kooperation zwischen der DVAG und der renommierten Fachhochschule. Dieser bisher stärkste Jahrgang unterstreicht die Attraktivität des Bachelorstudiengangs und spricht für den neuen Fachhochschulstandort Marburg. Zukünftig werden hier über 100 Studierende von der Deutschen Vermögensberatung gefördert.

Mit dem Wechsel vom bisherigen Standort Mettmann nach Marburg will die Deutsche Vermögensberatung den bereits etablierten Bachelorstudiengang noch intensiver auf die spezifischen Anforderungen aus der Praxis der Vermögensberatung ausrichten. In drei Jahren erwerben die DVAG-Studenten tiefgehendes Fachwissen der Finanzwirtschaft und Unternehmensführung und streben die vier Abschlüsse Bachelor of Arts in Betriebswirtschaft, Kaufmann/-frau für Versicherungen und Finanzen (IHK), Vermögensberater/in (DBBV) und geprüfte/r Finanzanlagenfachmann/-frau (IHK) an.

Quellenangabe: "obs/DVAG Deutsche Vermögensberatung AG"
Quellenangabe: “obs/DVAG Deutsche Vermögensberatung AG”

“Mit der Fachhochschule der Wirtschaft wird die Universitätsstadt Marburg in ihrer Bedeutung als überregional angesehenes Wissenschaftszentrum zusätzlich gestärkt. Es ist auch ein besonderer Gewinn für alle Studenten der Deutschen Vermögensberatung, die nun durch die unmittelbare Nähe zum Zentrum für Vermögensberatung aktiv in unsere Unternehmenswelt eingebunden werden und vom direkten Austausch mit erfahrenen Vermögensberatern profitieren”, so Professor Dr. Reinfried Pohl, Gründer und Vorstandsvorsitzender der Deutschen Vermögensberatung (DVAG).

Egon Vaupel, Oberbürgermeister der Universitätsstadt Marburg, begrüßt das Engagement der DVAG: “Der neue Studiengang wertet den Standort Marburg als Stadt der Bildung auf. Die Fachhochschule der Wirtschaft ergänzt hervorragend das bereits bestehende Angebot in Marburg.”

Neue Stiftungsprofessur am Fachhochschulstandort Marburg

Erstmalig in der Unternehmensgeschichte fördert die DVAG ab dem Wintersemester 2013/2014 eine Stiftungsprofessur – die “Reinfried-Pohl-Stiftungsprofessur für Finanzvertrieb”. Als Stiftungsprofessor wurde Professor Dr. Michael Thiemermann, ein erfahrener Praktiker und renommierter Fachmann auf dem Gebiet der Finanzwirtschaft, berufen. Er übernimmt als Leiter der FHDW in Marburg die Hauptverantwortung für den dualen Studiengang. Darüber hinaus werden unter seiner wissenschaftlichen Leitung neue Forschungsprojekte zum Finanzvertrieb erschlossen. “Ich freue mich, dass die seit Jahren bewährte Zusammenarbeit zwischen der DVAG und der FHDW nunmehr in Marburg eine weitere Stärkung erfährt. Die Deutsche Vermögensberatung beweist mit ihrem Engagement, wie wichtig ihr eine hochwertige Ausbildung ihrer Vermögensberater ist und stellt sich damit konsequent und für die Branche vorbildlich den gewachsenen Herausforderungen des Marktes”, betont Professor Dr. Thiemermann.

“Meilenstein in der Kooperation”

Auch für die FHDW ist der Studienbeginn in Marburg, der inzwischen fünfte Standort der Hochschule, ein Meilenstein. “Der Aufbau eines neuen Studienstandortes ist auch für uns immer eine Herausforderung. Die Entscheidung für Marburg ist uns jedoch leicht gefallen, da wir hier erstklassige Rahmenbedingungen für Forschung und Lehre vorfinden. Dazu gehört auch die von der DVAG finanzierte Stiftungsprofessur, die uns den notwendigen Spielraum für die Erschließung neuer Lehrmethoden und Forschungsgebiete gibt”, so Professor Dr. Stefan Nieland, Präsident der FHDW. Für eine optimale Organisation des Studiums investiert die DVAG in die notwendige Infrastruktur vor Ort. So hat das Unternehmen das bisherige Hotel Waldecker Hof als Ausbildungsort erworben. Derzeit entstehen dort hochmoderne Vorlesungs-, Arbeits- und Büroräume, eine Fachbibliothek sowie Unterbringungsmöglichkeiten für die Studierenden. Die aufwendigen Umbaumaßnahmen werden voraussichtlich Anfang 2014 vollständig abgeschlossen sein. Bis zur Fertigstellung des Gebäudes finden die Vorlesungen unter anderem in den Räumlichkeiten des Zentrums für Vermögensberatung statt.

Über die Deutsche Vermögensberatung (DVAG)

Mit über 3.400 Direktionen und Geschäftsstellen betreut die Deutsche Vermögensberatung 6 Millionen Kunden rund um die Themen Finanzen, Vorsorge und Absicherung. Das 1975 von Prof. Dr. Reinfried Pohl gegründete Unternehmen ist Deutschlands größter eigenständiger Finanzvertrieb. Die DVAG bietet umfassende und branchenübergreifende Allfinanzberatung für breite Bevölkerungskreise, getreu dem Unternehmensleitsatz “Vermögensaufbau für jeden!” Aktuelle Informationen und Unternehmensnachrichten finden Sie unter www.dvag.de.

Über die Fachhochschule der Wirtschaft (FHDW)

Die 1993 gegründete, staatlich anerkannte Fachhochschule der Wirtschaft (FHDW) bietet qualifizierte Bachelor- und Master-Studiengänge in den Bereichen Betriebswirtschaft, Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftsrecht. Dabei zeichnet sich die FHDW durch ihre duale Studienstruktur, hohe Praxisorientierung, internationale Ausrichtung und hervorragende Lehr- und Lernqualität aus. Studierende wechseln zwischen Theoriephase an der Fachhochschule und Praxisphasen in Partnerunternehmen. Dank internationaler Ausrichtung, akkreditierter Lehr- und Lernqualität, kleinen Studiengruppen und individueller Betreuung hat sich die FHDW an ihren Standorten Paderborn, Bielefeld, Bergisch Gladbach und Mettmann ein beachtliches Renommee geschaffen.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"