Verschiedenes

Einige Gründe, weshalb man auf den Holzbau vertrauen sollte

Sie sind vielleicht unsicher, ob Holz der passende Baustoff für das zukünftige Eigenheim ist? Wir helfen gerne bei der Entscheidungsfindung und haben einige gute Gründe zusammengestellt, weshalb Sie sich beim Hausbau für Holz entscheiden sollten.

Holz ist ein natürlicher und nachhaltiger Rohstoff

Der Baustoff Holz legt nicht tausende Kilometer zum Bauplatz zurück und verursacht hohe Transportkosten. Denn Holz wächst direkt vor der Haustüre. Und das Beste ist Holz wächst immer wieder nach. Eine gute Nachricht bedeuten Holzhäuser sowohl für das Klima als auch die Umwelt: Denn ein Kubikmeter Holz im verbauten Zustand bindet eine ganze Tonne CO2. Hinzu kommt noch, dass ein Holzhaus unterbindet, dass Baustoffe wie zum Beispiel Beton oder Stahl zum Einsatz kommen, die bei der Herstellung viel CO2 freisetzen.

Holz ist ein Rohstoff mit Tradition

Foto: Bildarchiv ARKM

Holz dient seit vielen Tausend Jahren als wichtiger Baustoff und wurde in seiner Verwendung im Laufe der Jahrhunderte ständig verbessert. Im vergangenen Jahrzehnt wurden viele neue Bauweisen erforscht, die den Holzbau revolutioniert und zahlreiche neue Gestaltungsmöglichkeiten ermöglicht haben. Die Kombination von zeitgemäßer und anspruchsvoller Architektur mit dem natürlichen Rohstoff Holz ist stets ein eindrucksvolles Unterfangen.

Holz ist vielseitig

Die voranschreitende Digitalisierung hat in der Verarbeitung von Holz und im Holzbau interessante Möglichkeiten und damit auch neue Gestaltungsformen eröffnet. Heutzutage sind sogar Hochhäuser aus dem Baustoff Holz möglich. Architekten aus aller Welt haben inzwischen ihre Vorliebe für den Baustoff Holz entdeckt. Das vor allem auch deshalb, weil es mit anderen Baustoffen wie zum Beispiel mit Glas, mit Beton oder auch mit Stahl einfach zu kombinieren ist.

Holz ist sicher

Ein Haus aus Holz ist sicher und beständig. Entgegen der weit verbreiteten Annahme brennt ein Holzhaus auch nicht schneller als ein Gebäude aus Ziegeln oder anderen Baustoffen. Im Gegenteil: Das Brennen eines Holzhauses ist kontrolliert und überaus gut kalkulierbar, die Tragfähigkeit bleibt lange Zeit erhalten. Wie jedes andere Haus muss auch ein Holzhaus modernen Sicherheitsbestimmungen standhalten.

Holz ist ein wesentlicher Wirtschaftsfaktor

Zahlreiche unterschiedliche Gewerke sind direkt mit Holz in Kontakt – die Forstwirtschaft sowie Sägemühlen und Papierbetriebe bis zur Zimmerei und der Tischlerei. Der hohe und übergeordnete Stellenwert von Holz schlägt sich auch in der Exportquote nieder.

Veröffentlicht von:

Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche
Alexandra Rüsche gehört seit 2009 der Redaktion Mittelstand-Nachrichten an. Sie schreibt als Journalistin über Tourismus, Familienunternehmen, Gesundheitsthemen, sowie Innovationen. Alexandra ist Mitglied im DPV (Deutscher Presse Verband - Verband für Journalisten e.V.). Sie ist über die Mailadresse der Redaktion erreichbar: [email protected]
Zeige mehr
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"