Verschiedenes

Ein Blick auf die Herausforderungen der Logistikbranche

Die Anforderungen an den Bereich der Logistik sind in den letzten Jahren deutlich angestiegen. Die Digitalisierung und das Internet haben das Kaufverhalten vieler Menschen dauerhaft verändert. Viele Onlineshops bieten eine Lieferung am nächsten Tag an. Viele Kunden erwarten dies inzwischen. Es gibt aber auch sehr wichtige Posten wie Medikamente oder Zubehörteile für Fahrzeuge, die oftmals noch am gleichen Tag beim Kunden sein müssen. Viele Händler und Supermärkte erwarten ebenfalls die Lieferung am Abend der Bestellung oder am Morgen des kommenden Tages, um ihre Kunden zufrieden zu stellen. Eine derart schnelle Lieferung nicht nur innerhalb der strukturstarken Regionen, sondern auch in nicht zu zentral gelegene Gebiete ist eine echte Herausforderung. Die Logistikbranche musste sich umorientieren, um diesen hohen Anforderungen zu genügen.

Aufträge an einen anderen Dienstleister weiterleiten

Mitunter ist das Auftragsvolumen so groß und die Lieferungen müssen so dringend beim Kunden ankommen, dass ein einzelner Logistiker dies nicht mehr realisieren kann. Hilfreich ist in einem solchen Fall das Logistik Outsourcing: Ein Unternehmen gibt die Aufträge an einen externen Dienstleister weiter. Dies bedeutet aber nicht, dass die Zusammenarbeit mit den bisherigen Partnern beendet ist: Entsteht eine hohe Auftragsdichte, werden einzelne Posten an einen externen Dienstleister übertragen. Hierbei ist es wichtig, die gesetzlichen Bestimmungen zu beachten. Dies gilt vor allem dann, wenn sensible Waren wie beispielsweise Medikamente in eine Apotheke oder direkt zum Kunden überführt werden sollen.

Die Vorteile bei der Beauftragung eines externen Dienstleisters sind:

  • Kurzfristige Lieferzeiten möglich
  • Hohe Flexibilität
  • Beauftragung für verschiedene Branchen ist kein Problem
  • Entlastung der eigenen Lieferketten
  • Annahme kurzfristiger Aufträge möglich

Für jedes Logistikunternehmen ist die Einhaltung von Terminen ausgesprochen wichtig. Somit müssen Sie sehr effektiv planen. Dabei sind verschiedene Ebenen zu beachten: Sie müssen die bestellte Ware vorrätig haben. Ein Lieferfahrzeug muss bereit stehen, das die Waren aufnehmen und an den Bestimmungsort bringen kann. Befinden sich Waren mehrerer Kunden in dem Lieferfahrzeug, ist es wichtig, eine effiziente Route zu entwickeln. All diese Aufgaben müssen aufeinander abgestimmt sein. Nur dann kann die Logistikkette funktionieren.

Effiziente Planung ist die wichtigste Aufgabe für den Logistiker

Ohne eine gute Planung können Sie in der Logistik nicht arbeiten. Jeder einzelne Transport muss perfekt organisiert sein. Dies ist natürlich nur dann möglich, wenn die Waren vorrätig ist. Wenn Sie ein breites Warenangebot zum Transport anbieten möchten, benötigen Sie ein geräumiges Lager. Viele Lagerhallen befinden sich in Gewerbegebieten entlang der Autobahnen. Der Vorteil liegt darin, dass die Ziele durch die naheliegende Auffahrt auf die Autobahn sehr einfach erreicht werden können. So kommen die Lieferwagen schnell zum Kunden. Es ist darauf zu achten, dass alle Aufträge durch den Logistiker auch wirklich ausgeführt werden können. Ist dies nicht möglich, ist das Outsourcing eine gute Alternative zur Aufstockung von Fahrzeugen und Personal. Dies gilt vor allem dann, wenn Sie nur vereinzelt größere Aufträge haben und es sich somit nicht lohnt, das Personal und die Anzahl der Fahrzeuge zu erweitern.

Zeige mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich willige ein, dass meine Angaben aus diesem Kontaktformular gemäß Ihrer Datenschutzerklärung erfasst und verarbeitet werden. Bitte beachten: Die erteilte Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an [email protected] (Datenschutzbeauftragter) widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"